Alina Windhorst beseitigt letzte Zweifel

TV Neerstedt II nach 24:22 gegen Friesoythe Tabellenvierter

Alina Windhorst vom TV Neerstedt II passt den Ball zu einer Mitspielerin.
+
Sorgte für die Entscheidung: Alina Windhorst machte mit ihrem Treffer zum 24:21 Neerstedts Sieg perfekt.

Neerstedt – Die Handballerinnen des TV Neerstedt II sind in der Landesklasse Nord die Mannschaft der Stunde. Mit dem 24:22 (8:11)-Heimerfolg über die HSG Altes Amt Friesoythe verbesserten sich die Grün-Weißen aus der Gemeinde Dötlingen auf Tabellenplatz vier. Nach Minuspunkten ist die Crew von Trainer Udo Steinberg gleichauf mit Spitzenreiter SG Obenstrohe/Dangastermoor. Gegen den aktuellen Primus hatte der Aufsteiger am ersten Spieltag seine bis dato einzige Niederlage kassiert (26:36).

„Wir sind einige Male an der gegnerischen Torfrau gescheitert. Friesoythe ist dann gefühlt immer größer geworden“, missfiel Udo Steinberg im dritten Saisonheimspiel zunächst die Chancenverwertung seiner Spielerinnen. Bei den Gästen sei die Offensive komplett auf Rückraumspielerin Alina Kühn zugeschnitten gewesen. „Die haben wir dann aus dem Spiel genommen“, setzte Steinberg auf eine Kurzdeckung gegen die stärkste Angreiferin der Gäste. Und das mit Erfolg. Beim 6:5 (15.) durch Luisa Adams hatte der TV Neerstedt II den 2:5-Rückstand aus der zehnten Minute in eine Führung verwandelt.

Richtig an Fahrt nahm das Spiel der Gastgeberinnen allerdings erst nach dem Wechsel auf. Viermal in Folge war Lea Böttjer in der Phase nach Wiederanpfiff per Gegenstoß erfolgreich – 14:13 (39.). Beim 15:15 (46.) waren beide Teams letztmals gleichauf. „Am Ende hätte der Sieg auch deutlicher ausfallen können, aber wir haben es nicht geschafft, uns richtig abzusetzen“, musste Udo Steinberg bis zum 23:21 (59.) um beide Zähler bangen. Mit ihrem Treffer zum 24:21 beseitigte Alina Windhorst dann die letzten Zweifel.

Stenogramm

TV Neerstedt II – HSG Altes Amt Friesoythe 24:22 (8:11)

TV Neerstedt II: Martinkowski, Grashorn - Bajorat (1), Kracke (1), Wintermann (4), Görke (4/4), Uken (1), Mutke (2), Windhorst (3), Böttjer (6), Adams (2), Kammann, Berger

Siebenmeter: TVN 6/4, HSG 6/6

Zeitstrafen: TVN 2, HSG 2

Schiedsrichter: Karl-August Vater/Gerd-Christian Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

TV Neerstedt kann nicht in Bestbesetzung zum Topspiel in Oyten auflaufen

TV Neerstedt kann nicht in Bestbesetzung zum Topspiel in Oyten auflaufen

TV Neerstedt kann nicht in Bestbesetzung zum Topspiel in Oyten auflaufen
VfL Wildeshausen fährt ohne Mattes Hehr zum „Bonusspiel“ nach Bevern

VfL Wildeshausen fährt ohne Mattes Hehr zum „Bonusspiel“ nach Bevern

VfL Wildeshausen fährt ohne Mattes Hehr zum „Bonusspiel“ nach Bevern
Lenkeit hat beim 0:8 nichts zu lachen

Lenkeit hat beim 0:8 nichts zu lachen

Lenkeit hat beim 0:8 nichts zu lachen

Kommentare