U 23-Kapitän hilft in Bad Rothenfelde aus

Mit Willms gegen die „Seuche“

Ole Willms

Wildeshausen - Um die immer länger andauernde Negativserie endlich zu durchbrechen, benötigen die Landesliga-Fußballer des VfL Wildeshausen drei Dinge, sagt Marcel Bragula: Arbeit, Arbeit und nochmals Arbeit. „Es darf nie der Eindruck entstehen, dass wir nicht 120 Prozent geben, wenn wir auf den Platz gehen“, erläutert der VfL-Coach. Mit halber Kraft wird seine Crew beim Tabellenführer SV Bad Rothenfelde ganz gewiss nicht bestehen (Sonntag, 15 Uhr).

Denn die Gastgeber sind neben dem drittplatzierten SC Melle 03 die einzig noch ungeschlagene Mannschaft der Spielklasse. Allerdings ist auch das Team von Trainer Günter Baerhausen besiegbar. Wie die Wildeshauser (0:1 beim SV Wilhelmshaven) verabschiedete sich der Spitzenreiter am Mittwochabend im Achtelfinale aus dem Bezirkspokal, und zwar mit 1:2 gegen den SV Bad Bentheim. Dabei wartet der Aufsteiger genau wie Schlusslicht VfR Voxtrup und die Krandel-Kicker noch auf den ersten Liga-Dreier.

„Bad Rothenfelde ist sehr gut eingespielt – das ist eine der wenigen Mannschaften, wo nicht jedes Jahr eine Völkerwanderung stattfindet“, berichtet Bragula. Stattdessen habe sich der Klassenprimus „nur punktuell verstärkt“. Das große Plus der Gastgeber sei deren Kompaktheit im Defensivverbund. „Da ist es schwer, Tore zu schießen. Bei den zwei, drei Chancen, die du kriegst, musst du eine wegmachen“, erklärt der Übungsleiter.

Bei den Huntestädtern hat sich die Personalsituation immer noch nicht entspannt. Im Gegenteil. Standen Bragula am Mittwoch 14 Akteure zur Verfügung, waren es Freitagmittag lediglich zwölf, nachdem sich Pascal Hesselmann und Maximilian Seidel im Jadestadion verletzt hatten. Bragula hofft aber noch, dass sie grünes Licht für einen Einsatz geben. Zwar kehrt Abwehrchef Lennart Flege zurück, dafür wird Lukas Schneider (privat verhindert) die Fahrt ins Osnabrücker Land verpassen.

„Wir haben zurzeit die Seuche, aber wir werden schon eine Mannschaft stellen können“, gibt sich Bragula dennoch optimistisch. So wird er sich für die Partie Ole Willms, den Kapitän der Wildeshauser Kreisliga-Mannschaft, ausleihen. „Ole ist ein guter Junge, auch menschlich. Eventuell steht er sogar in der Startformation“, meint Bragula. Ein weiterer Kandidat für die Mittelfeldzentrale wäre Philipp Stangneth. „Aber er ist gerade von einer Weltreise zurück und muss erstmal trainieren und dann in der U 23 Spielpraxis sammeln“, winkt Bragula ab.

mar

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Meistgelesene Artikel

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Kommentare