Gute Nachrichten für die Vereine

Wildeshauser Sportstätten sind freigegeben

Fußbälle liegen auf einem Fußballfeld.
+
Die Bälle können auf den Wildeshauser Sportanlagen wieder rollen.

Wildeshausen – Auf diesen Moment haben die Wildeshauser Sportvereine mehr als vier Monate sehnsüchtig gewartet: Ab Sonnabend, 13. März, sind alle städtischen Sportstätten wieder für den Vereinssport freigegeben. Das gab die Stadtverwaltung am Freitagnachmittag bekannt.

„Ich freue mich, dass die aktuell geltende Coronaverordnung des Landes Niedersachsen wieder, wenn auch nur eingeschränkt, einen Sportbetrieb ermöglicht. Wir haben uns daher entschlossen, im Rahmen der geltenden Bestimmungen unsere Sporthallen und Sportplätze wieder für den Betrieb zu öffnen“, sagte Bürgermeister Jens Kuraschinski laut Pressemitteilung. Voraussetzung für die Nutzung ist ein entsprechendes Hygienekonzept.

Die aktuelle Verordnung erlaubt innen und außen sportliche Aktivitäten von höchstens fünf Personen aus maximal zwei Haushalten. Zusätzlich dürfen feste Gruppen mit maximal 20 Kindern und Jugendlichen bis 14 Jahre sowie zwei Betreuern draußen Sport treiben.

Mit dem Öffnen der Sportstätten leiste die Stadt einen wichtigen Beitrag, „da das Vereinsleben unter den Beschränkungen der letzten Monate doch sehr gelitten hat“, betonte Kuraschinski.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

„Die Vorbereitung war ziemlich schlecht“

„Die Vorbereitung war ziemlich schlecht“

„Die Vorbereitung war ziemlich schlecht“
Strumpski verstärkt TV Dötlingen

Strumpski verstärkt TV Dötlingen

Strumpski verstärkt TV Dötlingen
„Punktspielverweigerin“ Grünewald holt DM-Titel

„Punktspielverweigerin“ Grünewald holt DM-Titel

„Punktspielverweigerin“ Grünewald holt DM-Titel
Bragulas Plan mit Stolle ist geplatzt

Bragulas Plan mit Stolle ist geplatzt

Bragulas Plan mit Stolle ist geplatzt

Kommentare