VfL Wildeshausen triumphiert beim heimstarken SV Höltinghausen mit 9:6

Gediga macht den Sack zu

+
Thomas Gediga machte den 9:6-Erfolg des VfL Wildeshausen perfekt.

Wildeshausen - Tischtennis-Bezirksligist VfL Wildeshausen ist seinem Saisonziel wieder ein großes Stück näher gekommen: Beim heimstarken SV Höltinghausen setzten sich die Kreisstädter knapp mit 9:6 durch und festigten so den anvisierten dritten Tabellenplatz.

Sehr zur Freude von VfL-Kapitän Martin Hakemann: „Das war sicherlich nicht unser bestes Saisonspiel, umso erleichterter sind wir, dass wir gewonnen haben.“

Dabei sah es zunächst sogar nach einem nervenschonenden Kantersieg der Gäste aus. Wildeshausen entschied zwei Doppel für sich und legte im ersten Einzeldurchgang nach Erfolgen von Helmut Rang, Guido Grützmacher und Kai Beecken, der gegen Martin Meckelborg zwei Matchbälle abwehrte, zu einer schnellen 5:2-Führung nach.

Alles sprach zu diesem Zeitpunkt für den VfL. Zumal nach der unglücklichen Fünf-Satz-Schlappe von Thomas Gediga umgehend Martin Hakemann durch einen souveränen Drei-Satz-Triumph über Aloys Pöhler den alten Abstand wiederherstellte.

Doch der vielversprechende 6:3-Vorsprung sollte schnell zusammenschmelzen. Da im oberen Paarkreuz Grützmacher und Helmut Rang gegen das SVH-Duo Matthias Tapken/Christian Zurhake glücklos blieben, war nun dringend Wildeshausens „Mitte“ gefordert. Und Kai Beecken sowie Michael Rüdebusch lieferten: Beecken ließ Mathis Zurhake ins Leere laufen, und Rüdebusch erkämpfte nach Abwehr eines Matchballs gegen Meckelnborg den wichtigen achten Punkt. Der Rest war nahezu Formsache: Zwar bekam Hakemann gegen Christian Tapken keinen Stich, doch Thomas Gediga bewies Nervenstärke und machte durch einen Vier-Satz-Triumph über Pöhler den Sack zu.

„Es war wie immer heißumkämpft in Höltinghausen. Super, dass es trotzdem gelangt hat. Jetzt können wir vielleicht schon nach einer dreiwöchigen Pause gegen Cloppenburg den dritten Platz perfekt machen“, strahlte Mannschaftsführer Hakemann nach dem richtungweisenden 9:6.

drö

Das könnte Sie auch interessieren

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

Reise in die Breitachklamm in Oberstdorf

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

257ers reißen die Halle 7 ab

Meistgelesene Artikel

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

Kommentare