Repektabler neunter Platz beim Vorbereitungsturnier

VfL Wildeshausen schon gut in Form

+
Mit druckvollen Aufschlägen zwang Wildeshausens Fabian Muhle den TuS Iserlohn im Spiel um Platz neun zu Annahmefehlern. 

Wildeshausen - Mit dem respektablen neunten Platz sind die Volleyballer des VfL Wildeshausen vom Vorbereitungsturnier in Vechelde zurückgekehrt.

In der Vorrunde des Turniers startete der Oberliga-Aufsteiger gegen den Regionalligisten Bremen 1860 mit Paul Schütte im Mittelblock. Schütte machte seine Sache gut und sorgte dafür, dass der VfL den ersten Satz offen gestalten konnte. Die Führung wechselte oft hin und her, ehe sich die Wildeshauser auf 23:20 absetzen konnten. Beim 24:22 vergaben sie zwei Satzbälle und verloren den Abschnitt noch mit 24:26. Auch im zweiten Durchgang waren die Bremer in den entscheidenden Momenten etwas abgebrühter und holten sich den Satz mit 25:21.

Im zweiten Vorrundenspiel gegen den Oberligisten TK Hannover entwickelte sich ein offener Schlagabtausch über drei Sätze. Mit Linh Nguyen im Mittelblock und Paul Schütte im Außenangriff legten die Huntestädter mit zunehmender Spieldauer den Respekt ab. Nach verlorenem ersten Satz (23:25) wehrten die Mannen um Spielertrainer Frank Gravel im zweiten Durchgang zwei Matchbälle ab und erzwangen durch das 27:25 den Tiebreak, den sie mit 15:13 gewannen.

Im dritten Spiel des Tages erhielten die Wildeshauser vom Drittligisten und späteren Turniersieger MTV 48 Hildesheim beim 0:2 (15:25, 17:25) eine kostenlose Lehrstunde. Der VfL scheute anfangs das Risiko. „Dadurch konnte Hildesheim sauber aufbauen und unserer Abwehr die Bälle um die Ohren hauen“, berichtete Frank Gravel. Im zweiten Satz wurde es besser. Unter anderem konnte Frederik Bartelt den MTV-Schnellangreifer dreimal in Serie blocken und den Favoriten zumindest kurzzeitig ärgern.

Als Gruppendritter spielten die Wildeshauser am zweiten Turniertag um die Plätze neun bis zwölf. Dabei gelang ihnen in der ersten Partie des Tages mit dem 2:0 (25:17, 25:16) über den Drittligisten Oststeinbeker SV eine kleine Sensation.

Im Spiel um Platz neun beherrschte der VfL den Oberligisten TuS Iserlohn dank guter Aufschläge und gewann den ersten Satz mit 25:14. Im zweiten Durchgang hielten die Sauerländer stärker dagegen und setzten sich auf 23:20 ab. Zwar konnte die Wittekind-Crew zwei Satzbälle abwehren, doch dann setzte Frederik Bartelt einen Angriff zum 23:25 ins Aus, und der Tiebreak musste entscheiden. Hier waren die Wildeshauser wieder stabiler und konnten sich nach ausgeglichenem Beginn zum Wechsel auf 8:6 absetzen. Mit druckvollen Aufschlägen zwang Fabian Muhle Iserlohns Annahme zu Fehlern. Am Ende hieß es 15:9.

„In den fünf Spielen hat das Team immer besser zusammengefunden. Auch die Varianten mit einem oder zwei Zuspielern funktionierten, ohne dass es zu einem Bruch im Spiel kam – darauf lässt sich aufbauen“, bilanzierte Frank Gravel im Hinblick auf den nordwestdeutschen Pokal am Sonntag, 2. September, in Achim. Gegner sind der FC Schüttorf 09 II, der TSV Buxtehude-Altkloster, der TV Baden II, der TV Bremen-Walle 1875, der TuS Bersenbrück und die VG Delmenhorst-Stenum – allesamt Mannschaften aus der Ober- und Regionalliga. „Dann gilt es, die Leistung zu bestätigen“, meinte Gravel.

VfL Wildeshausen: Frederik Bartelt, Leon Gravel, Helge Mildes, Marco Backhus, Paul Schütte, Frank Gravel, Fabian Muhle, Linh Nguyen.

Das könnte Sie auch interessieren

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Kairo

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Kairo

Wie kann man Gräber schön und frostfest schmücken?

Wie kann man Gräber schön und frostfest schmücken?

Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an

Juncker deutet Bewegung im EU-Migrationsstreit an

Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk

Hoffenheim verpasst Premierensieg: 2:2 gegen Donezk

Meistgelesene Artikel

VfL Wildeshausen müht sich gegen disziplinierten Aufsteiger zu einem 2:0-Erfolg

VfL Wildeshausen müht sich gegen disziplinierten Aufsteiger zu einem 2:0-Erfolg

Monika Blömer bringt viel Erfahrung mit

Monika Blömer bringt viel Erfahrung mit

Kant nach Zusammenprall in die Klinik

Kant nach Zusammenprall in die Klinik

Aufsteiger VfL Wildeshausen führt die Volleyball-Oberliga an

Aufsteiger VfL Wildeshausen führt die Volleyball-Oberliga an

Kommentare