VfL Wildeshausen konzentriert sich voll auf Partie gegen TV Esenshamm

Aufstieg? Marcel Bragula denkt nur von Spiel zu Spiel

+
Der Einsatz von Ole Lehmkuhl gegen den TV Esenshamm ist wegen einer Oberschenkelzerrung äußerst unwahrscheinlich.

Wildeshausen - Das öffentliche Interesse am VfL Wildeshausen hat seit dem Sprung an die Tabellenspitze der Fußball-Bezirksliga am Ostermontag eine neue Dimension erreicht. „Unglaublich, wer alles was von mir wissen will“, staunt Marcel Bragula. Doch das Gerede vom Aufstieg und einem möglichen Endspiel gegen den SV Atlas passt dem VfL-Coach gar nicht in den Kram: „Wir arbeiten konzentriert, bereiten uns Woche für Woche in Ruhe vor und denken nur von Spiel zu Spiel.“ Demzufolge liegt sein Fokus einzig und allein auf der Partie gegen den TV Esenshamm (Sonntag, 15 Uhr).

Die Gäste gehören zu den Bezirksliga-Dauerbrennern und haben mit Bünyamin Kapakli (22 Saisontreffer) einen herausragenden Torjäger und Norman Preuß (11) einen ausgezeichneten Antreiber im zentralen Mitteldfeld. Zu ihnen gesellte sich in der Winterpause Sebastian Rabe. Der bullige Stürmer kehrte vom Kreisligisten AT Rodenkirchen zum Tabellenachten zurück. „Er knipst seitdem regelmäßig“, berichtet Marcel Bragula. Bisher netzte Rabe vier Mal für das Team von Trainer Wolfgang Rohde, beim 4:1 gegen Schlusslicht Ahlhorner SV zuletzt sogar im Doppelpack.

„Ich gehe davon aus, dass Esenshamm kompakt stehen wird und auf Konter über Kapakli und Preuß setzt“, rechnet Bragula mit einem eher defensiv eingestellten Gegner.

Aufseiten der Krandel-Kicker ist der Einsatz von Ole Lehmkuhl äußerst unwahrscheinlich. Der schnelle Außenstürmer zerrte sich beim 2:1-Erfolg in Bockhorn den Oberschenkel und konnte am Dienstag nicht trainieren. Auch Maximilian Seidel, den Marcel Bragula wegen seines lädierten Knöchels in Bockhorn geschont hatte, setzte zu Wochenbeginn noch aus. „Bei Maxi müssen wir sehen, ob er wieder voll belastbar ist“, erläutert der Coach. Sicher ist hingegen, dass die Partie für Majues Gebhardt-Bauer zu früh kommt. Nach überwundenen Adduktorenproblemen wollte der Angreifer am Donnerstag zumindest wieder ins Lauftraining einsteigen.

mar

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Kläner geht auf Nummer sicher

Kläner geht auf Nummer sicher

Kommentare