Paukenschlag beim Fußball-Kreisligisten VfL Wildeshausen II

Georg Zimmermann nicht mehr Trainer

Übernehmen die Reserve ab Sommer: Kai Schmale (l.) und Selcuk Keyik.
+
Übernehmen die Reserve ab Sommer: Kai Schmale (l.) und Selcuk Keyik.

Paukenschlag beim VfL Wildeshausen II kurz vor dem Jahreswechsel: Georg Zimmermann ist nicht mehr Trainer des Kreisligisten. Das gab der Verein gestern widerwillig auf Nachfrage bekannt. Abteilungsleiter Hartmut Schwolow schweigt zu den Gründen. Der Club will sich in der Personalie erst am 7. Januar in Form einer Pressekonferenz äußern. Zimmermann selbst zeigt sich von der Vereinsentscheidung tief enttäuscht.

Wildeshausen – „Am Mittwochabend gab es ein Gespräch mit der neuen Abteilungsleitung Fußball und mir. Darin wurde mir mitgeteilt, dass man zur Saison 2022/23 mit einer anderen Trainerbesetzung plant. Da es in dem Gespräch keine Ehrlichkeit mir gegenüber gab und ich vor vollendete Tatsachen gestellt worden bin, habe ich mich dazu entschlossen, mein Amt mit sofortiger Wirkung zur Verfügung zu stellen“, zeigte sich Zimmermann von der Vereinsentscheidung tief enttäuscht. Bis zum Sommer soll ein Interimstrainer übernehmen. Die Gespräche mit zwei Kandidaten laufen gerade, wie Abteilungsleiter Hartmut Schwolow bestätigte. Zur neuen Serie übernehmen dann Selcuk Keyik und Kai Schmale, die aktuell die A-Junioren der Wildeshauser trainieren. Ein ausführlicher Bericht folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Tabke hofft auf nötige Ruhe im Team

Tabke hofft auf nötige Ruhe im Team

Tabke hofft auf nötige Ruhe im Team
Mattes Hehr mit Hammer-Tor

Mattes Hehr mit Hammer-Tor

Mattes Hehr mit Hammer-Tor
Karen Kläner warnt vor Kämpferinnen

Karen Kläner warnt vor Kämpferinnen

Karen Kläner warnt vor Kämpferinnen
Frank Gravel befürchtet Saisonaus

Frank Gravel befürchtet Saisonaus

Frank Gravel befürchtet Saisonaus

Kommentare