Drei Treffer in der Schlussviertelstunde

Reine Kopfsache: Tim Albus löst den Knoten

Tim Albus

Wildeshausen - Auf eine harte Geduldprobe wurde der VfL Wildeshausen II im Auswärtsspiel der 1. Fußball-Kreisklasse beim TV Munderloh II gestellt. So fielen alle drei Treffer beim letztlich souveränen 3:0 (0:0)-Erfolg des Tabellendritten erst in der Schlussviertelstunde.

Dirk Lenkeit sah von seiner Mannschaft eine allenfalls durchschnittliche Leistung. „Aber das war auch eine Kopfsache, nachdem wir das Hinspiel mit 7:1 gewonnen hatten. Im Endeffekt haben die Jungs das gut gemacht“, meinte der VfL-Coach.

Die Platzherren standen sehr kompakt, überließen den Wildeshausern das Feld und lauerten auf Konter. Die Gäste hätten es wahrscheinlich einfacher gehabt, wenn Henning Nitzsche die dicke Chance zur Führung genutzt hätte, doch der VfL-Goalgetter bekam den Ball nicht an Munderlohs Keeper Florian Grotelüschen vorbei (25.). So waren Ausdauer und Beharrlichkeit der Krandel-Kicker gefordert.

Mitte der zweiten Halbzeit fand Nitzsche erneut in Grotelüschen seinen Meister. Schließlich war es Tim Albus, der einen Freistoß von Hector Hüls zum erlösenden 1:0 einköpfte (77.). Der Knoten war auf, und dann stellte Henning Nitzsche mit seinen Saisontreffern 26 und 27 doch noch seine Torjägerqualitäten unter Beweis – 3:0 (84./87.). „Wir sind geduldig geblieben, und das hat sich ausgezahlt“, meinte Lenkeit.

Allerdings war bei den Wildeshausern auch ein wenig Glück im Spiel, denn Munderloh hätte durchaus in Führung gehen können. Nach einem katastrophalen Fehlpass von Philipp Finger grätschte Peter Schlüter im letzten Moment dazwischen und konnte klären.

Zwischen den Pfosten des VfL-Tores bestritt Patrick Hagen nach einem Auslandseinsatz mit der Bundeswehr sein erstes Rückrundenspiel. „Dafür, dass er so lange nicht da war, hat er das gut gemacht“, zollte Lenkeit seinem Schlussmann Lob und Anerkennung.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt Asendorf

Weihnachtsmarkt Asendorf

Weihnachtsmarkt Fischerhude

Weihnachtsmarkt Fischerhude

Weihnachtsbasar in Martfeld

Weihnachtsbasar in Martfeld

Netzreaktionen: „Pavlenka wird mit jeder Parade wertvoller“

Netzreaktionen: „Pavlenka wird mit jeder Parade wertvoller“

Meistgelesene Artikel

Nikolauslauf: Gebrüder Bröring hängen an der Hunte alle ab

Nikolauslauf: Gebrüder Bröring hängen an der Hunte alle ab

Harms bewahrt TV Neerstedt II vor höherer Pleite

Harms bewahrt TV Neerstedt II vor höherer Pleite

Vorweihnachtliches Faustballfest für Erstligisten Ahlhorner SV und TV Brettorf

Vorweihnachtliches Faustballfest für Erstligisten Ahlhorner SV und TV Brettorf

Bei Kirsten Kurok platzt der Knoten

Bei Kirsten Kurok platzt der Knoten

Kommentare