Hallen-Kreismeisterschaften wurden für Fußballer zum Treffpunkt / Kienast mit 70 an der Bande

Wiedersehen alter Weggefährten

Helmut Kienast (rechts) kann es nicht lassen: Seit dem 1. November trainiert er die Fußballer des TV Falkenburg in der 1. Kreisklasse. Auf den Hallenmeisterschaften in Ganderkesee erreichte der 70-Jährige mit seinem Team überraschend die Zwischenrunde. Dafür gab es nicht nur vom langjährigen Schiedsrichter-Kollegen Arno Drews (links) großen Respekt.

Wildeshausen - GANDERKESEE (him) · Als während der Hallen-Kreismeisterschaften in Ganderkesee Helmut Kienast und Arno Drews an der Bande fachsimpelten, stand dort die geballte Fußball-Kompetenz von 141 Jahren. Sowohl der Harpstedter Drews (71) als auch der in Bremen wohnhafte und ein Jahr jüngere Kienast sind nicht nur Fußballer mit Leib und Seele, sondern auch immer noch als Schiedsrichter auf den Plätzen aktiv.

„Wir sind die alte Hasen“, meinten Drews und Kienast am Rande der Meisterschaften mit einem Augenzwinkern. Allerdings hatte Helmut Kienast für das Fachgespräch mit seinem Schiedsrichterkollegen und langjährigen Weggefährten während des Turniers gar nicht so viel Zeit: Schließlich war der 70-Jährige immer noch gefordert – auf dem Kunstrasen in Ganderkesee zwar nicht als Schiedsrichter, dafür aber als Trainer des TV Falkenburg. Dort hatte Kienast erst am 1. November vergangenen Jahres angeheuert.

Der Bremer schaut auf eine lange Fußballkarriere zurück. Seit 41 Jahren ist er Schiedsrichter und besitzt seitdem auch die Trainerlizenz. „Ich fühle mich immer noch sehr wohl“, denkt Kienast noch lange nicht ans Aufhören. Im Gegenteil: „Ich hoffe, dass mir Schiedsrichter-Ansetzer Markus Deitenbeck noch viele schöne Spiele gibt.“ In der 1. Kreisklasse – höhere Ligen erlaubt der Niedersächsische Fußballverband altersbedingt nicht – wird Kienast aber kaum zum Einsatz kommen, schließlich ist er dort mit seinem TV Falkenburg selbst beteiligt. „Dabei sehe ich mich als äußerst neutralen Schiedsrichter“, betont Kienast, der als Unparteiischer immer noch für den SC Dünsen zur Pfeiffe greift. Für den Sport-Club stand der Bremer ab 2001 für eineinhalb Jahre als Trainer an der Seitenlinie.

Und als ob Schiedsrichter und Trainer nicht genug Ämter für den Rentner wären, kickt Kienast sogar selbst noch aktiv – und das trotz eines künstlichen Hüftgelenks. Vor einem halben Jahr erst unterzog sich Kienast dieser Operation, gerade einmal vier Monate später stand er bei den Ü 60- und Ü65- Mannschaften des TSV Etelsen wieder auf dem Fußballplatz. „Dass ich noch einmal zurückgekommen bin, macht mich schon stolz“, gibt der 70-Jährige heute zu.

Stolz war er als Trainer des TV Falkenburg am Wochenende aber auch auf seine Mannschaft, die auf der Hallenmeisterschaft überraschend die Zwischenrunde erreicht hatte. „Für mich war das eine Sensation, auch wenn wir am Finaltag natürlich gerne ein Spiel gewonnen hätten“, sagt Kienast. Das gelang seinen „Falken“ zwar nicht, dafür gab es aber Anerkennung von den Zuschauern sowie von der Turnierleitung den erstmals ausgelobten „Fairnesspreis“.

Für die Rückrunde nimmt sich der Trainer mit dem Tabellenachten der 1. Kreisklasse einiges vor. „Wir müssen hart arbeiten und zusammenhalten – dann ist mit ganz viel Glück noch der Aufstieg drin“, so Kienast.

Während der Falkenburger Trainer in Ganderkesee vornehmlich hinter der Bande gesichtet wurde, gab es auf dem Spielfeld unter anderem ein Wiedersehen mit Torhüter Eike Bothe. Er verstärkt zur Rückrunde den Kreisligisten GW Kleinenkneten, wo Stammkeeper Nikolai Koch aufgrund eines Bundeswehreinsatzes noch einige Spiele ausfallen könnte. Dass Eike Bothe, der vom TSV Großenkneten kommt, durchaus ein ernstzunehmender Konkurrent im Kampf um die Nummer eins ist, bewies er mit starken Leistungen auf den Hallenmeisterschaften. Vor allem in der Zwischenrunde war der Schlussmann kaum zu bezwingen und musste in den vier Spielen lediglich drei Mal hinter sich greifen.

Auf ein Wiedersehen in Ganderkesee dürfen sich indes schon jetzt alle Fußballfans aus dem Landkreis Oldenburg freuen – denn dort werden auch die Hallenmeisterschaften 2012 stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Baerbock und Habeck erneut an die Spitze der Grünen gewählt

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Jugendliche gestalten Volkstrauertag in Verden

Meistgelesene Artikel

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Neu bringt Schwung ins Spiel

Neu bringt Schwung ins Spiel

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Kapitän Görke muss am Sonntag passen

Kommentare