Pokalendspiele in Sandkrug

VfL-Schüler verlieren unglücklich

+
Verlor mit dem VfL Wildeshausen III im Pokalendspiel der Herren D: Roger Knoblauch.

Wildeshausen - Fast unbemerkt gingen am Wochenende in Sandkrug die Kreispokalendspiele im Tischtennis über die Bühne. Für viele der heimischen Celluloid-Cracks war der Termin eine Woche vor Heiligabend allerdings äußerst unglücklich, so dass einige Konkurrenzen gar nicht ausgespielt wurden. Besonders stark betroffen waren hierbei die Damen – hier fielen sowohl in der B- als auch in der C-Klasse die Endspiele aus.

Bei den Herren B kam es zu einem vereinsinternen Finale zwischen dem TV Hude II und dem TV Hude III. Hier wurde die Zweitvertretung ihrer Favoritenrolle gerecht, Alexander Hilfer, Marco Stüber und Mika Sievers setzten sich deutlich mit 5:1 durch. Den Ehrenpunkt für die Huder „Dritte“, die zuvor im Halbfinale den VfL Wildeshausen denkbar knapp mit 5:4 bezwungen hatte, holte Julian Ewert gegen Mika Sievers.

Der Pokalsieg bei den Herren C ging an die TS Hoykenkamp. Die Turnerschaft profitierte vom Spielverzicht des TSV Großenkneten, gewann kampflos

Großenkneten

tritt nicht an

mit 5:0 und nutzte schließlich den Nachmittag zu einer Trainingseinheit. Mehr zu kämpfen hatten die Hoykenkamper zuvor in ihrem Halbfinale, wo sie sich mit 5:4 gegen den VfL Wildeshausen II durchsetzten. Dabei führten die Wildeshauser durch Erfolge von Klaus Spille, Thomas Mauczik und Egon Kruse schon mit 3:0. Als Mauczik dann zum 4:2 punktete, stand der VfL schon mit einem Bein im Finale, ehe die letzten drei Partien alle an Hoykenkamp gingen. Im zweiten Halbfinale hatte sich Großenkneten mit 5:3 gegen den TV Hude IV behauptet.

Bis ins Endspiel schaffte es dafür die dritte Herrenmannschaft des VfL Wildeshausen in der D-Konkurrenz. Hier gab es jedoch eine etwas überraschende 2:5-Niederlage gegen die TS Hoykenkamp II. Schnell lag der VfL mit 0:3 zurück. Roger Knoblauch und Marcus Röhrs brachten ihr Team noch einmal heran, ehe Uwe Wetzel auch sein drittes Einzel verlor und die Niederlage somit besiegelt war. Im Halbfinale war die TTG DHI II mit 2:5 an den Wildeshausern gescheitert, in der zweiten Partie verlor der TV Neerstedt ebenfalls 2:5 gegen Hoykenkamp II.

Das Endspiel der Herren E entschied der TV Hude VII mit 5:2 gegen den TV Neerstedt II für sich. Als ungeschlagener Tabellenführer der 1. Kreisklasse waren die Huder gegen die klassentieferen Neerstedter haushoher Favorit. Doch der Außenseiter schlug sich mehr als achtbar, vor allem Maik Höfel überzeugte und holte beide Punkte. Dieter Kückens und Simon Stolze gingen leer aus. „Trotzdem konnten wir erhobenen Hauptes von der Platte gehen“, meinte Kückens.

Den Kreispokalsieg bei den Jungen sicherte sich erwartungsgemäß der TV Hude. Im Endspiel setzten sich Max Glomb, Adrian Becker und Timon Mertins mit 5:2 gegen den TSV Ganderkesee durch. Der VfL Wildeshausen schied bereits in der Gruppenphase aus.

Weitaus besser lief es dafür bei den Wildeshauser Schülern. Sie verloren zwar zunächst gegen die TSG Hatten-Sandkrug mit 1:5, zogen aber dank eines 5:2-Erfolgs gegen den TSV Ganderkesee II ins Halbfinale ein. Hier gewannen Fabian Rang, Niklas Rothert und Henrik Scheele gegen den TV Hude deutlich mit 5:1. Im Endspiel kam es dann zum erneuten Aufeinandertreffen mit der TSG Hatten-Sandkrug. Und dieses Mal sollte es ein echter Pokalkrimi werden. Wildeshausen lag durch Erfolge von Fabian Rang (2), Niklas Rothert und Henrik Scheele schon mit 4:3 in Führung. Mit etwas mehr Glück hätte das Spiel zu diesem Zeitpunkt sogar entschieden sein können, doch Rang hatte zwischenzeitlich das Topspiel gegen Torben Richter äußerst unglücklich mit 11:13 im fünften Satz verloren. Dieses Glück fehlte schließlich auch Scheele und Rothert in den letzten beiden Spielen, so dass die Partie mit 4:5 verloren ging. · him

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Paris-Gipfel: Friedensprozess für Ostukraine wiederbelebt

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Aung San Suu Kyi verfolgt Völkermord-Klage gegen Myanmar

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

Brände in Australien wüten weiter - Sydney in dichtem Rauch

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

11 sehenswerte Weihnachtsbäume rund um die Welt

Meistgelesene Artikel

Müller plant ohne Mittelmann Ahrens

Müller plant ohne Mittelmann Ahrens

„Vier Punkte müssen drin sein“

„Vier Punkte müssen drin sein“

„Es kommt einiges zusammen“

„Es kommt einiges zusammen“

Ligaverbleib hat für Albrecht Priorität

Ligaverbleib hat für Albrecht Priorität

Kommentare