Oberligist TV Neerstedt zerlegt HSG Wilhelmshaven / Schweigeminute für Ohmstede

Unspektakulär und kompromisslos – 45:24

Zweifacher Torschütze: Malte Kasper. ·
+
Zweifacher Torschütze: Malte Kasper. ·

Neerstedt - Das übliche „Spektakel“, das der Handball-Oberligist TV Neerstedt vor Beginn jedes Heimspiels veranstaltet, fiel dieses Mal aus.

Statt der Lichtershow und der ausführlichen Vorstellung der Mannschaft hielten die rund 200 Zuschauer vor dem Spiel gegen die HSG Wilhelmshaven eine Schweigeminute für Sascha Ohmstede. Der Spieler der 3. Herren-Mannschaft und Angestellte der Autobahnmeisterei starb unter der Woche bei der Ausübung seines Dienstes.

Das Sportliche geriet damit in den Hintergrund, zumal der 45:24 (27:10)-Erfolg der Hausherren an Eindeutigkeit kaum zu überbieten war. Für die Gastgeber war es der zweite Sieg in Folge, die mit nunmehr 10:8-Punkten den Sprung auf Platz sechs schafften und damit den Anschluss an die erweiterte Spitzengruppe herstellten. Im sicheren Gefühl des Sieges nutzte Trainer Dag Rieken das Spiel vor allem, um seine junge Garde aufs Parkett zu schicken. „Das war vorbereitet, und die Youngster haben ihre Chance genutzt“, freute sich Rieken. Eine respektable Leistung lieferten vor allem Eike Kolpack im Rückraum, Andres Müller und Ole Goyert im Aufbau sowie Jan Busse am Kreis ab.

Den Grundstein legten indes die Routiniers. Schon in der 14. Minute lagen die Hausherren mit 13:4 in Front, auch deshalb, weil die Gäste-Abwehr sehr offen agierte und durch einfaches Doppelpass-Spiel leicht auszuhebeln war. Eine weitere Serie von 7:1-Toren brachte die Heimmannschaft über 22:9 zum 27:10-Halbzeitstand. Nur einmal waren die Gastgeber nicht auf der Höhe, als TVN-Keeper Andre Hoffmann an der Außenlinie die Wasserflasche ansetzte und ihn ein HSG-Spieler mit einem Wurf über 30 Meter düpierte.

Im zweiten Durchgang ging das „Scheibenschießen“ weiter. Der höchste Abstand stand bei 39:15 (46./Ninos Chabo) zu Buche. Er war es auch, der den spektakulärsten Treffer anbrachte und per Rückhand zum 45:23 die Zuschauer nochmals jubeln ließ. · ll

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Erst das Game, dann die Hardware: Gibt es die VR-Killer-App?

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Das magische Farbspiel des Staudenphlox

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Keltische Traditionen und malerische Schönheit

Der Calmont-Klettersteig an der Mosel

Der Calmont-Klettersteig an der Mosel

Meistgelesene Artikel

Bettermann trotzt Wind und Regen

Bettermann trotzt Wind und Regen

Landesliga wird zweigleisig

Landesliga wird zweigleisig

„Es ist kein Schwund erkennbar“

„Es ist kein Schwund erkennbar“

Janek Jacobs geht als Letzter

Janek Jacobs geht als Letzter

Kommentare