U18-Teams qualifizieren sich für DM in Unterhaugstett / TV Brettorf geht leer aus

Ahlhorner SV schrammt knapp an Doppel-Gold vorbei

+
Freuen sich über die DM-Qualifikation: Betreuer Achim Kuwert-Behrenz (h.v.l.), Trainerin Edda Meiners, Lukas Overberg, Vanessa Manzek, Marius Muhle, Paul Barklage, Erik Grotelüschen, Pia Neuefeind, Arne Grotelüschen, Tokessa Köhler-Schwatjes, Trainer Dennis Overberg, Neele Keyser (v.v.l.), Lisa Sturitis, Jenny Gißler und André Macht vom Ahlhorner SV.

Ahlhorn/Brettorf - Fette Beute hat der Faustball-Nachwuchs des Ahlhorner SV bei der norddeutschen U18-Meisterschaft in Wangersen gemacht: Während die Jungen den Titel holten, durften sich die Mädchen über die Silbermedaille freuen.

Dabei tat sich die männliche U18 des ASV zum Turnierauftakt sehr schwer und mühte sich zu einem knappen 12:10, 9:11, 13:11 über den Landkreisrivalen SV Moslesfehn. „Letztlich haben wir aber verdient gewonnen“, meinte ASVCoach Dennis Overberg. In den beiden übrigen Vorrundenspielen gegen den SV Düdenbüttel (11:7, 11:1) und den TuS Dahlbruch (11:6, 11:6) traf seine Crew auf wenig Gegenwehr und zog als Gruppenerster direkt ins Halbfinale ein.

Dort kam es zum Landkreisderby gegen den TV Brettorf. „Das war unser bestes Turnierspiel! Es passte alles – Brettorf hatte keine Chance“, freute sich Dennis Overberg nach dem souveränen 11:7, 11:8. Im Endspiel traf der ASV auf den Überraschungsfinalisten MTV Hammah und wurde im ersten Durchgang prompt überrumpelt (5:11). „Da gab’s eine Ansage. Danach haben sich die Jungs zusammengerissen und endlich Faustball gespielt“, berichtete Overberg. Mit 13:11, 11:5 gewann der ASV die beiden Folgesätze und sicherte sich neben der Goldmedaille auch die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft am 12. und 13. September in Unterhaugstett.

Das DM-Ticket löste neben dem zweitplatzierten MTV Hammah auch der SV Moslesfehn durch das 9:11, 12:10, 11:6 im Bronzematch gegen den TV Brettorf. „Bei der Deutschen wollen wir unter die ersten Vier kommen. Zuzutrauen ist den Jungs das – ich hoffe, dass sie ihre Leistung abrufen können“, erklärte ASVCoach Dennis Overberg.

Begleitet wird sein Team von Ahlhorns weiblicher U18, die bei der Nord-DM in Wangersen nur dem TK Hannover den Vortritt lassen musste. „Ganz toll, wie sich die Mädchen in diesem starken Feld verkauft haben. Nach dem guten zweiten Vorrundenplatz haben sie sich am Sonntag noch einmal gesteigert und in den entscheidenden Spielen ihre optimale Leistung abrufen können. Vor allem das Halbfinale gegen Leverkusen, als es um die Fahrkarte zur DM ging, war ganz hervorragend!“, freute sich Trainerin Edda Meiners, die urlaubsbedingt auf Alicia Hermes und Janna Hemme verzichten musste. Dafür nominierte sie Tokessa Köhler-Schwartjes nach, die sogar noch in der C-Jugend spielen kann.

Zum Turnierauftakt bezwang der ASV den TV Brettorf mit 11:9, 11:7, musste sich dann aber dem Wardenburger TV mit 9:11, 9:11 geschlagen geben. Überraschend sicherte sich die Mannschaft von WTV-Coach Carsten Twiestmeyer, die lediglich als Nachrücker in Wangersen gestartet war, sogar den Gruppensieg. Zweiter wurde der ASV nach dem 11:5, 11:7 über den Braschosser TV vor dem TV Brettorf.

Während die Brettorferinnen in der Qualifikation gegen den TK Hannover verloren (7:11, 8:11), zog Ahlhorn durch das 11:8, 11:7 über Gastgeber MTV Wangersen ins Halbfinale ein. Dort kämpfte die Meiners-Crew den TSV Bayer 04 Leverkusen mit 12:10, 12:10 nieder. Im Endspiel gegen den TK Hannover verpasste der ASV nur knapp das Doppel-Gold (10:12, 4:10). Das Spiel um Platz fünf gewann der TV Brettorf mit 11:9, 11:9 gegen den MTV Wangersen.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

Kommentare