„Geisterspiel“ gegen TK Hannover

TV Brettorf erneut ohne Fanunterstützung

Hauke Rykena vom TV Brettorf beim Angriffsschlag.
+
Brennt auf Revanche: Hauke Rykena und seine Teamkollegen vom TV Brettorf haben gegen den TK Hannover etwas gutzumachen.

Ahlhorn/Brettorf – Nächstes „Geisterspiel“ für die Erstliga-Faustballer des TV Brettorf. Wie schon beim Jahresauftakt gegen den VfL Kellinghusen (5:0) wird auch die anstehende Partie gegen den TK Hannover ohne Publikum stattfinden. Bei der Begegnung des Ahlhorner SV gegen Spitzenreiter VfK 01 Berlin sind hingegen im begrenzten Maße Zuschauer zugelassen. In der Sporthalle Am Lemsen gelten die 2G-plus-Regelung und FFP2-Maskenpflicht.

Ahlhorner SV – VfK 01 Berlin (Sonnabend, 16 Uhr): „Unter den gegebenen Umständen ist das natürlich ein besonderes Spiel“, sagt Ahlhorns Spielertrainer Tim Albrecht. Und auch der Gegner hat es in sich. Die Gäste aus der Hauptstadt haben ihre bisherigen acht Saisonspiele samt und sonders gewonnen und dabei insgesamt erst acht Sätze abgegeben – einen davon beim 5:1 im Hinspiel. Doch nach den Siegen gegen den TV Brettorf (5:4) und beim SV Armstorf (5:1) vor Weihnachten haben die Ahlhorner inzwischen 8:8 Punkte auf dem Konto und können als Tabellenvierter befreit aufspielen. „Wir werden die Sache ganz locker angehen“, bestätigt Tim Albrecht. Die Berliner um das Angriffsduo Lukas Schubert/Sebastian Kögel seien „kein Gegner, den wir unbedingt schlagen müssen“, erklärt Albrecht. „Die wichtigen Spiele kommen erst in den Wochen darauf.“ Mindestens zwei Zähler brauche der ASV noch zum sicheren Klassenerhalt, schätzt der 29-Jährige. Die könnten bereits am kommenden Sonntag, 23. Januar, 15 Uhr, beim noch sieglosen Schlusslicht VfL Kellinghusen eingefahren werden. „Wir wollen gar nicht erst in die Rechnerei kommen und den Klassenerhalt so früh wie möglich perfekt machen“, unterstreicht Albrecht. Dabei muss seine Crew weiterhin auf Erik Grotelüschen verzichten – für ihn ist die Saison wegen einer Knieverletzung wahrscheinlich gelaufen. Weil das Trio Ole Wilke, Luc Tran und Anton Brod zeitgleich bei der U 18-Landesmeisterschaft im Einsatz ist, steht Allrounder Niklas Hoffert aus dem Ahlhorner Regionalliga-Team erstmals im Bundesliga-Kader.

TV Brettorf – TK Hannover (Sonnabend, 16 Uhr): Bei vollbesetzten Rängen verwandelt sich die Sporthalle am Bareler Weg oft in einen Hexenkessel. Ohne Fans sei die Stimmung während der Partie gegen Kellinghusen „ziemlich komisch“ gewesen, findet Klaus Tabke. „Da fehlte ein gewisser Geräuschpegel. Es macht schon was aus, wenn da Leute sind, die dich nach vorne pushen“, erläutert Brettorfs Coach. Doch auf diese Unterstützung muss sein Team gegen den Tabellenvorletzten erneut verzichten. Zumal die Hausherren gegen die Landeshauptstädter noch etwas gutzumachen haben: Zum Saisonauftakt verloren die Brettorfer sang- und klanglos mit 1:5 beim TKH, der anschließend nur noch gegen den VfL Kellinghusen gewann (5:2). „Der TKH war besser! Wir waren eine ganze Ecke von unserem vollen Leistungsvermögen entfernt. Diesmal wollen wir es natürlich besser machen“, sagt Tabke. Er hätte die Gäste eigentlich im sicheren Tabellenmittelfeld erwartet. Stattdessen haben die Hannoveraner schon vier Punkte Rückstand aufs rettende Ufer. „Eigentlich haben sie gute Voraussetzungen, aber im Moment kriegen sie es nicht auf den Platz“, wundert sich Tabke. Der 56-Jährige hofft, dass seine Mannen TKH-Angreifer Christos Michalakis „gleich Angabe und Rückschlag abkaufen können, damit er Fehler macht“. Außerdem wünscht sich der Übungsleiter „mal eine konzentrierte Leistung von Anfang bis Ende, ohne dass der Schlendrian einzieht“. TVB-Kapitän Malte Hollmann, der sich kurz vor Weihnachten beim 5:0 gegen den Leichlinger TV den linken Oberarm geprellt hatte, wird noch einmal pausieren. Ansonsten können die Schwarz-Weißen in Bestbesetzung auflaufen.

TV Brettorf bietet Livestream an

Bei den Faustball-Heimspielen des TV Brettorf erlaubt der Vereinsvorstand aufgrund der Coronapandemie weiterhin keine Zuschauer. Vereinsmitglieder, Fans und Sportinteressierte können das Erstliga-Spiel der Brettorfer Männer gegen den TK Hannover an diesem Sonnabend ab 16 Uhr dennoch verfolgen. Der TVB bietet einen Livestream mit bis zu drei Kameras an. Kommentator Sönke Spille wird die Partie gemeinsam mit Doppelweltmeister Christian Kläner begleiten und so Eindrücke, Einschätzungen und Analysen aus der Sporthalle am Bareler Weg direkt in die Wohnzimmer transportieren. Beginn der Übertragung ist um 15.50 Uhr. Das Spiel wird live auf sportdeutschland.tv gezeigt und ist auch über die Internetseite des TV Brettorf abrufbar: www.tvbrettorf.de/livestream

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Mattes Hehr mit Hammer-Tor

Mattes Hehr mit Hammer-Tor

Mattes Hehr mit Hammer-Tor
Andreas Kühling wird erst im Finale gestoppt

Andreas Kühling wird erst im Finale gestoppt

Andreas Kühling wird erst im Finale gestoppt

Kommentare