Faustball-Zweitligist reicht rote Laterne an Hammer SC 08 weiter

TV Brettorf II profitiert von Kläners und Lemkes Erfahrung

Christian Kläner vom TV Brettorf II beim Zuspiel.
+
Routine satt: Doppelweltmeister Christian Kläner trug mit seinem großen Erfahrungsschatz zum zweiten Saisonsieg des TV Brettorf II bei.

Brettorf – Im Kampf um den Klassenerhalt haben die Zweitliga-Faustballer des TV Brettorf II ein Lebenszeichen gesendet. In heimischer Halle lieferten die Schwarz-Weißen dem SV Düdenbüttel und MTV Vorsfelde zwei packende Begegnungen – an deren Ende gegen den MTV der zweite Saisonsieg stand.

TV Brettorf II – SV Düdenbüttel 2:3 (13:11, 9:11, 6:11, 11:5, 6:11): Beide Kontrahenten hatten vor dem Anpfiff nur einen Sieg auf dem Konto und begegneten sich auch auf dem Feld auf Augenhöhe. „Es war eine ausgeglichene Partie“, berichtete TVB-Kapitän Erik Hollmann, der mit Lorenz Neu das Angriffsduo bildete und von Sean O’Halloran, Finn Kläner und Tim Lemke in der Defensive unterstützt wurde. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 lief bei den Hausherren zu Beginn des dritten Abschnittes alles nach Plan. Mit 5:1 führte der TVB, ehe Düdenbüttel neun Punkte in Folge verbuchen konnte und nach abgewehrtem Satzball die Führung zurückholte. Der TVB, bei dem im Laufe der Partie Christian Kläner für O’Halloran eingewechselt worden war, kämpfte sich zwar in den Entscheidungssatz, aber hier machte Düdenbüttel den Deckel drauf. Insbesondere mit der langen Angabe waren die Gäste nun immer wieder erfolgreich. „Letztlich war das glücklichere Ende bei Düdenbüttel“, konstatierte Hollmann.

TV Brettorf II – MTV Vorsfelde 3:2 (11:6, 12:14, 11:8, 1:11, 11:8): Hin und her ging es auch gegen den MTV Vorsfelde, der vor der Saison eher zu den Aufstiegskandidaten gezählt worden war. Zweimal legte der TVB dabei vor, beide Male gelang den Wolfsburgern der Satzausgleich. Im vierten Abschnitt gönnten die Schwarz-Weißen ihrem Hauptangreifer Erik Hollmann eine kurze Pause, ehe er für den Entscheidungssatz auf das Spielfeld zurückkehrte. Hier ging es zunächst ausgeglichen zur Sache. Beim Seitenwechsel führte Vorsfelde mit 6:5. Doch am Ende brachte die TVB-Reserve ihren zweiten Saisonsieg ins Ziel. „Wir haben eine kämpferisch geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt“, lobte Hollmann seine Mitspieler: „Gerade die Erfahrung von Christian Kläner und Tim Lemke hat in diesem engen Spiel unheimlich geholfen.“ Durch den Sieg zogen die Brettorfer in der Tabelle mit dem MTV gleich, reichten zum Ende der Hinrunde die rote Laterne an den Hammer SC 08 weiter – und haben noch alle Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Dasenbrock übernimmt im Derby viel Verantwortung

Dasenbrock übernimmt im Derby viel Verantwortung

Dasenbrock übernimmt im Derby viel Verantwortung

Kommentare