Trainer des Ahlhorner SV gibt seinen Posten nach der 1:5-Pleite beim VfL Oldenburg II auf

Blancke wirft hin, Ebel übernimmt kommissarisch

+
Nicht mehr Coach des Bezirksligisten Ahlhorner SV: Detlef Blancke.

Ahlhorn - Fußball-Bezirksligist Ahlhorner SV muss sich einen neuen Trainer suchen. Einen Tag nach dem 1:5 (0:1) beim VfL Oldenburg II griff Detlef Blancke zum Telefon. Im Gespräch mit Abteilungsleiter Ludger Stratmann kam der Coach überein, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden.

„Das war keine leichte Entscheidung, aber es musste was passieren. Vielleicht bekommt die Mannschaft noch mal einen Kick. Außerdem merke ich den Substanzverlust“, sagte Detlef Blancke gestern Nachmittag. Der Übungsleiter hatte in seiner vierten Saison beim ASV mit großen Personalproblemen zu kämpfen – mit ein Grund, wieso seine Crew von 16 Saisonspielen zwölf verlor.

„Ich ziehe den Hut vor Detlef Blancke“, sagte Ludger Stratmann und betonte: „Wir gehen in aller Freundschaft auseinander.“ Der ASV-Fußballboss sucht nun einen „jungen, engagierten Trainer oder Spielertrainer“, der den Tabellenvorletzten vor dem Abstieg rettet. Bei den letzten beiden Spielen vor der Winterpause – beim Landkreisderby gegen den TSV Ganderkesee und beim Abstiegsduell in Wiefelstede – wird Klaus Ebel das Team betreuen. Doch das ist nur eine Übergangslösung. Fußballlehrer Ebel, der in der vergangenen Saison beim VfL Wildeshausen das Handtuch geworfen hatte, schaffte eben erst mit den Ahlhorner A-Junioren den Aufstieg in die Kreisliga und will dort die Früchte seiner Arbeit ernten.

Ebel übernimmt kein Himmelfahrtskommando. Denn die Leistung beim 1:5 in Oldenburg „war nicht so schlecht, wie es das Ergebnis aussagt“, meinte ExCoach Blancke. Nach dem Anschlusstreffer durch Swen Arkenbout (55.) sei der ASV bis zum 1:3 (82.) „gut dabei gewesen“.

mar

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Meistgelesene Artikel

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Kommentare