TV Neerstedt beendet Oberliga-Saison nach 31:30 über Petersfehn als Sechster

Timmermann verabschiedet sich mit Kempa-Anspiel

+
Eike Kolpack (l.) überreichte Stefan Timmermann (M.) zum Abschied ein Trikot. ·

Neerstedt - Es waren nur noch wenige Sekunden zu spielen, als sich Stefan Timmermann den Ball schnappte und von Rechtsaußen den heranstürmenden Eike Kolpack bediente, der per Kempa-Trick einnetzte. Kolpacks Siegtreffer zum 31:30 (12:16) über die SG Friedrichsfehn/Petersfehn war zugleich das 752. und letzte Tor des Handball-Oberligisten TV Neerstedt in der Saison 2013/2014. In der Endabrechnung belegen die Grün-Weißen Platz sechs.

Vorlagengeber Timmermann war in seinem letzten Auftritt nach acht Jahren beim TV Neerstedt vor allem in der zweiten Halbzeit der spielbestimmende Akteuer. Der Linkshänder, der zu seinem Stammverein HSG Delmenhorst zurückkehrt, war mit sieben Treffern zugleich bester Werfer seines Teams. Vor dem Anpfiff hatten Vorstand und Mannschaft den 31-Jährigen mit vielen Präsenten gebührend verabschiedet.

Geschenke verteilten die Neerstedter anschließend auch an die Gäste. Über 5:3 (8.) und 9:4 (12.) zogen die Ammerländer auf 12:6 (19.) davon. Erst mit Eike Kolpack und Tim Schulenberg lief das Angriffsspiel der Gastgeber etwas flüssiger.

Nach dem Seitenwechsel setzte Neerstedt die Aufholjagd fort. Marcel Richter, der den verletzten Linksaußen Thomas Schützmann vertrat, erzielte den 18:19-Anschlusstreffer (36.). Drei Minuten später markierte Timmermann die 20:19-Führung (39.). Ab dem 22:23 (46.) legte die Sieben von SG-Trainer Henning Pickert bis zum 29:29 (57.) immer vor, und Neerstedt antwortete. „Wir haben uns schwer getan, aber letztlich durch eine Deckungsumstellung gewonnen. Toll war der dramatische Schlusspunkt mit dem Kempa“, bilanzierte Neerstedts Coach Dag Rieken. · wz

TV Neerstedt: Kuper, Depenbrock - Quickert (1), Kruse (6), Schulenberg (4/4), Kasper (3), Schilke (3), Busse, Müller, Carsten-Frerichs (1), Richter (4), E. Kolpack (2), Timmermann (7).

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Kerber macht es bei Melbourne-Rückkehr spannend

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 35 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Berlin Fashion Week: Vom Kaufhaus bis zur Volksbühne

Meistgelesene Artikel

Eine schlagkräftige Familie

Eine schlagkräftige Familie

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Schütte soll hinten abdichten

Schütte soll hinten abdichten

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Kommentare