Albrecht vor Aufstiegsspielen angriffslustig

Faustballer des Ahlhorner SV wollen erstklassig bleiben

Andrej Macht (vorne) vom Faustball-Erstligisten Ahlhorner SV beim Zuspiel.
+
Andrej Macht (vorne) steht den Faustballern des Ahlhorner SV in den Aufstiegsspielen nur am ersten Tag zur Verfügung.

Ahlhorn – Jetzt gilt es für die Faustballer des Ahlhorner SV! Als Tabellenletzter der 1. Bundesliga Nord eigentlich abgestiegen, bekommen die Männer um Spielertrainer Tim Albrecht an diesem Wochenende die Chance, doch noch den Klassenerhalt zu schaffen. Denn, Corona sei dank, dürfen die beiden Letztplatzierten des Bundesliga-Oberhauses in diesem Jahr ausnahmsweise an den Aufstiegsspielen teilnehmen.

Auf der Sportanlage an der Finnischen Allee im schleswig-holsteinischen Hohenlockstedt spielen an diesem Sonnabend ab 13 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr fünf Teams im Modus jeder gegen jeden. Die beiden Erstplatzierten der Runde dürfen in der Feldsaison 2022 in der 1. Bundesliga Nord antreten.

Die Ahlhorner treffen zum Auftakt auf den VfL Kellinghusen (Siebter der 1. Bundesliga Nord). Nächster Gegner ist der MTV Wangersen (Zweiter der 2. Bundesliga Nord). Am zweiten Spieltag geht es zunächst gegen den Landkreisrivalen SV Moslesfehn (Meister der 2. Bundesliga Nord) und dann gegen Gastgeber TSV Lola (Meister 2. Bundesliga Ost).

„Kein Fallobst“

„Wir hoffen natürlich, dass wir den Abstieg noch vermeiden können. Aber es wird schwer, unter die ersten Zwei zu kommen. Die Mannschaften aus der zweiten Liga sind nicht unbedingt schlechter als die Erstligisten“, sagt Tim Albrecht. Der Nationalspieler kann unter den Konkurrenten „kein Fallobst“ ausmachen. „Moslesfehn ist auf jeden Fall ein harter Gegner. Wenn Kellinghusen in der üblichen Besetzung antritt, sind sie sehr unangenehm zu spielen. Wangersen hat in der zweiten Liga richtig aufgedreht, und Lola ist mit Rouven Kadgien im Angriff auch richtig stark“, erläutert der 28-Jährige. „Da müssen wir gut gegenhalten und unseren besten Faustballsport der Saison zeigen.“

Als Mutmacher dient den Ahlhornern die Abstiegsrunde. Vor drei Wochen landeten sie ausgerechnet in der letzten Partie gegen den VfL Kellinghusen ihren einzigen Saisonsieg (3:1). „Die positive Stimmung müssen wir mitnehmen. Wir wollen angriffslustig bleiben“, fordert Tim Albrecht von seinen Teamkollegen. Trotzdem ist die Wahrscheinlichkeit nicht eben klein, dass die ASV-Männer erstmals seit dem Wiederaufstieg 2000 in der Feldsaison 2022 wieder zweitklassig sind. „Druck aus dem Verein spüren wir nicht. Aber natürlich möchten wir die Liga halten“, sagt Tim Albrecht.

Für Abwehrspieler Andrej Macht, der am Sonntag privat verhindert ist, stößt eventuell Anton Brod aus der U 18 hinzu. Ansonsten kann der ASV in Bestbesetzung antreten. Nicht unwichtig. „Es soll warm werden, und vier Spiele an einem Wochenende sind ein knackiges Programm“, erläutert Tim Albrecht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Meistgelesene Artikel

Beckeln Fountains klettern durch 7:3 auf Platz vier

Beckeln Fountains klettern durch 7:3 auf Platz vier

Beckeln Fountains klettern durch 7:3 auf Platz vier
TV Neerstedt muss beim 30:28 gegen VfL Fredenbeck II ein hartes Stück Arbeit verrichten

TV Neerstedt muss beim 30:28 gegen VfL Fredenbeck II ein hartes Stück Arbeit verrichten

TV Neerstedt muss beim 30:28 gegen VfL Fredenbeck II ein hartes Stück Arbeit verrichten
Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt verlieren durch strittigen Siebenmeter in der Schlusssekunde mit 18:19

Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt verlieren durch strittigen Siebenmeter in der Schlusssekunde mit 18:19

Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt verlieren durch strittigen Siebenmeter in der Schlusssekunde mit 18:19
Steven Müller-Rautenberg war beim Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen bisher vom Verletzungspech verfolgt

Steven Müller-Rautenberg war beim Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen bisher vom Verletzungspech verfolgt

Steven Müller-Rautenberg war beim Fußball-Landesligisten VfL Wildeshausen bisher vom Verletzungspech verfolgt

Kommentare