VfL-Damen beenden Vorrunde nach Heimsieg gegen Huntlosen auf Platz drei

3:0 – Tepes Tor sorgt für sehenswerten Schlusspunkt

+
Annika Tepe (l.) setzte mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel den Schlusspunkt unter den 3:0-Heimsieg der Wildeshauser Fußballerinnen gegen den FC Huntlosen. ·

Wildeshausen - Das war die Krönung auf eine sehr erfolgreiche Hinrunde: Die Fußballerinnen des VfL Wildeshausen gewannen am Sonnabend ihr letztes Pflichtspiel dieses Jahres in der Damen-Kreisliga auf eigenem Platz gegen den FC Huntlosen mit 3:0 (1:0) und schoben sich damit in der Tabelle auf den dritten Rang.

Eine Situation, mit der VfL-Trainer Andreas Helms vor der Saison niemals gerechnet hätte. „Damit haben wir unsere Ziele schon übertroffen“, meinte Helms nach dem fünften Saisonsieg seiner Mannschaft mehr als zufrieden. „Ich hätte nicht gedacht, dass wir mit unserer jungen und neu formierten Mannschaft sofort oben mitspielen könnten“, fügte Helms hinzu. Neben dem bislang so erfreulichen Abschneiden in der Kreisliga sind die Wildeshauserinnen auch im Kreispokalhalbfinale noch vertreten. In beiden Wettbewerben rechnen sich die VfL-Damen noch Chancen aus, „obwohl mit Wüsting und Stenum zwei Mannschaften in der Liga vor uns stehen, die schwer zu spielen sind“, so Helms.

Das klare 3:0 gegen Huntlosen war für die Wildeshauserinnen der dritte Sieg in Folge, für den sie sich allerdings auch mächtig strecken mussten. Vor der Partie waren die Gäste noch Tabellendritter, und so entwickelte sich ein erwartet spannendes Spiel zwischen zwei Teams auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurden zunächst diverse Torchancen ausgelassen, ehe Kira-Lysan Meyer sich in der 23. Minute über die linke Seite durchsetzte und ins lange Eck zur Führung abschloss. Kurz darauf besaß Huntlosen eine 100-prozentige Chance: Eine Spielerin legte den Ball von links in den Strafraum, doch einen Meter vor dem Tor verpassten es die FC-Stürmerinnen, die Kugel „einzulochen“.

In der zweiten Halbzeit kam der VfL wiederum durch Kira-Lysan Meyer zum 2:0 (54.). Danach erspielten sich die Gastgeberinnen zahlreiche Chancen, und in der 74. Minute wurde diese Offensive mit einen sehenswerten Treffer in den Winkel von Annika Tepe nach Vorarbeit von Nora Windeler zum 3:0-Endstand belohnt. · him

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Dem Herrn in Israel auf der Spur

Dem Herrn in Israel auf der Spur

Über Land durch Afrika im Geländewagen

Über Land durch Afrika im Geländewagen

Abrissarbeiten auf dem Gelände des Sudweyher Gutshofs

Abrissarbeiten auf dem Gelände des Sudweyher Gutshofs

Meistgelesene Artikel

Martinkowski und Ahrens retten Remis in Rastede

Martinkowski und Ahrens retten Remis in Rastede

TV Brettorf und Ahlhorner SV noch nicht in DM-Form

TV Brettorf und Ahlhorner SV noch nicht in DM-Form

Drei Neue für Mete Döner

Drei Neue für Mete Döner

Blacha und Lösekann sind fraglich

Blacha und Lösekann sind fraglich

Kommentare