Handball-Oberliga: TV Neerstedt feiert überzeugenden Sieg in Bissendorf

Taktische Marschroute perfekt umgesetzt – 35:30

Malte Grotelüschen lieferte mit dem TV Neerstedt beim 35:30-Sieg in Bissendorf eine starke Leistung ab. ·
+
Malte Grotelüschen lieferte mit dem TV Neerstedt beim 35:30-Sieg in Bissendorf eine starke Leistung ab. ·

Neerstedt - Diese „Dienstreise“ war so ganz nach dem Geschmack von Dag Rieken. „Das war eine richtig starke Leistung“, jubelte der Trainer des Handball-Oberligisten TV Neerstedt, nachdem seine Mannschaft das schwere Oberliga-Auswärtsspiel beim TV Bissendorf-Holte gestern Nachmittag mit 35:30 (15:13) für sich entschieden hatte.

Rieken freute sich vor allem darüber, dass die „taktischen Dinge aus dem Abschlusstraining perfekt umgesetzt wurden“. So agierte Neerstedt aus einer kompakten und sicheren Abwehr mit einem starken Torhüter Andre Hoffmann dahinter und zeigte auch im Angriff viele überzeugende Aktionen – sowohl aus dem Tempo- als auch Positionsspiel heraus. Der Lohn für diesen starken Auftritt war der fünfte Sieg in Folge. In der Tabelle schlossen die Neerstedter nach Punkten zum ATSV Habenhausen auf, den sie nun am Freitag mit einem Heimsieg vom dritten Rang verdrängen können.

Die erste Halbzeit einer insgesamt flotten und sehenswerten Partie war zunächst von wechselnden Führungen geprägt. Beim 6:5 (10.) sollte Bissendorf allerdings schon zum letzten Mal vorne liegen. Fortan diktierte Neerstedt das Spielgeschehen. Gegen die offensive 3:2:1-Deckung der Gastgeber spielte sich besonders Eike Kolpack im linken Rückraum – mit elf Toren auch erfolgreichster TVN-Werfer – immer wieder in den Blickpunkt. „Eike hat seine Nominierung in der Startformation erneut gerechtfertigt“, lobte Rieken. Auch Kreisläufer Malte Grotelüschen nutzte die sich bietenden Freiräume mit fünf Toren konsequent aus, so dass sich der TVN kurz vor der Pause durch einen von Tim Schulenberg verwandelten Siebenmeter mit zwei Toren etwas absetzen konnte. Dazu trug auch die Neerstedter Deckung einen wesentlichen Teil bei. Mit Malte Grotelüschen und Malte Kasper im Innenblock sowie Andre Willmann und Eike Kolpack auf den Halbpositionen kam der gefürchtete Rückraum der Bissendorfer kaum zu Entfaltung.

Nach dem Seitenwechsel sorgte die Rieken-Sieben zügig für eine Vorentscheidung. Über 17:13 und 26:21 baute Neerstedt den Vorsprung auf 28:22 (45.) aus. Mit einer offenen Deckung und in Überzahl verkürzte Bissendorf noch einmal auf 30:32 (58.), ehe Thomas Schützmann mit 33:30 alles klar machte. · him

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Whisky-Tasting im Bayerischen Wald

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Deutschland älteste Strandkorb-Manufaktur im Portrait

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Fotostrecke: Werder verliert deutlich gegen Frankfurt

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Unterwegs mit einem abgespeckten Slim-Bike

Meistgelesene Artikel

Totalumbruch im Tor

Totalumbruch im Tor

„Das war etwas ganz Spezielles“

„Das war etwas ganz Spezielles“

Tennis-Punktspiele ab Juni

Tennis-Punktspiele ab Juni

Kommentare