Fußball: Wintercup in Großenkneten beendet / F-Junioren aus Wildeshausen belegen zweiten Platz

Stichweh sticht als Scorer hervor

Pascal Stichweh (l.) erreichte mit den Wildeshauser F-Junioren auf dem Wintercup den zweiten Platz und wurde sowohl Torschützenkönig als auch bester Spieler.

Wildeshausen - GROSSENKNETEN (him) · Mit vier Turnieren ist der Wintercup des TSV Großenkneten abgeschlossen worden. Aus heimischer Sicht stach am letzten Spieltag der zweite Platz der F-Junioren des VfL Wildeshausen hervor.

Zehn Mannschaften hatten im Wettbewerb des Jahrgangs 2002 gemeldet, die zunächst in zwei Fünfergruppen spielten. Die Wildeshauser waren in der Vorrunde eine Klasse für sich und sicherten sich mit vier Siegen gegen den SV Ofenerdiek (7:0), TSV Großenkneten II (2:0), SW Oldenburg (1:0) sowie FC Huntlosen (3:0) den Gruppensieg – und damit auch das Ticket für das Endspiel. Hier wartete die SpVg. Berne, die bis dahin ebenfalls keinen Punkt abgegeben hatten. Spannend verlief dann auch das Finale, das die Jungs aus der Wesermarsch knapp mit 1:0 für sich entschieden. Dafür kam mit Pascal Stichweh sowohl der beste Spieler des Turniers als auch der Torschützenkönig aus dem Wildeshauser Team. Das Spiel um Platz drei gewann der VfL Oythe mit 4:3 nach Neunmeterschießen gegen SW Oldenburg, Fünfter wurde der VfL Stenum vor dem FC Huntlosen sowie den beiden Teams des Gastgebers. Das Turnier der jüngeren F-Junioren gewann der FC Huchting mit einem Punkt Vorsprung vor dem FC Ohmstede.

Der Wettbewerb der D-Junioren des Jahrgangs 1999 verlief bis zum Schluss äußerst spannend. In den Halbfinalspielen bezwang der VfL Oythe den TuS Büppel mit 2:0, während sich der heimische TSV Großenkneten gegen den FC Huchting unglücklich im Neunmeterschießen mit 2:3 geschlagen geben musste. Im Endspiel kam es zum zweiten Aufeinandertreffen zwischen Oythe und Huchting. Endete das Vorrundenspiel noch 1:1, so setzte sich dieses Mal der VfL Oythe mit 3:1 durch. Das „kleine Finale“ gewann der TSV Großenkneten gegen den TuS Büppel mit 3:1. Torschützenkönig mit fünf „Buden“ wurde Finn-Mattis Jaeger, der mit seinem FC Huntlosen das Spiel um Platz sieben gegen Großenkneten II mit 6:1 gewann.

Den Ortspokal entschied das Team „Hauptstraße“ vor „Kuhberg“ als Titelverteidiger erneut für sich und stellte mit Dirk Wintermann auch den Torschützenkönig.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nach Tötung von Dschihad-Führer: Raketenangriffe auf Israel

Nach Tötung von Dschihad-Führer: Raketenangriffe auf Israel

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Meistgelesene Artikel

Patrick Meyer wird Chef auf Zeit

Patrick Meyer wird Chef auf Zeit

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Neu bringt Schwung ins Spiel

Neu bringt Schwung ins Spiel

Kommentare