Spitzenreiter VfL Wildeshausen muss beim STV Voslapp auf Kunstrasen antreten

Bragula feilt am zuletzt lahmenden Flügelspiel

+
Könnte nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub das Wildeshauser Flügelspiel beleben: Janek Jacobs.

Wildeshausen - Auswärtstrips zum VfL Oldenburg II, TSV Abbehausen und STV Voslapp sind bei den anderen Teams der Fußball-Bezirksliga nicht gerade beliebt. Der Grund: Das Trio trägt seine Heimspiele auf Kunstrasen aus – ein Geläuf, das den meisten Gastmannschaften nicht wirklich behagt.

„Ich selbst habe immer gern auf Kunstrasen gespielt, solange er vernünftig ist und nicht so ’ne olle Filzplatte“, sagt Marcel Bragula. Oft seien die Mannschaften den künstlichen Untergrund einfach nur nicht gewohnt, dabei käme er technisch starken Teams sogar entgegen. Auch deshalb fährt der Trainer des VfL Wildeshausen mit einem guten Gefühl zur Partie im Wilhelmshavener Stadtteil Voslapp (heute, 20 Uhr).

Dass die Krandel-Kicker nicht nur auf Naturgras stark sind, zeigten sie bereits Anfang August an der Alexanderstraße. „Da haben wir nach einer kurzen Eingewöhnungszeit auch ein gutes Spiel gemacht“, erinnert sich Marcel Bragula an das 3:1 gegen den VfL Oldenburg II. „Und darum werden wir jetzt bestimmt nicht 240 Kilometer durch die Weltgeschichte fahren, um ein Unentschieden holen zu wollen.“

Allerdings hat sich der letztjährige Aufsteiger inzwischen in der Liga etabliert. Mit dem 4:0 gegen den BV Bockhorn und der Last-Minute-Niederlage gegen den TuS Obenstrohe (1:2) ließ die Crew des neuen STV-Übungsleiters Timo Spieß bereits gegen Spitzenmannschaften aufhorchen. „Es scheint was dahinter zu stecken“, sagt Marcel Bragula, der den Kontrahenten zwei Mal beobachtet hat.

Dabei verdiente sich besonders STV-Angreifer Nikolai Kück (drei Saisontreffer) die Aufmerksamkeit des VfL-Übungsleiters: „Er kann die Bälle vorne gut festmachen und auch selbst abschließen.“ Im Zentrum seien die Jadestädter ebenfalls stark besetzt, Schwachpunkte gebe es auf den Außenbahnen. Dort hat Bragula „Geschwindigkeitsdefizite“ ausgemacht. Auch deshalb legte er einen Trainingsschwerpunkt auf das zuletzt ein wenig lahmende Flügelspiel des Spitzenreiters.

Neben den verletzten Valdrin Stublla und Tobias Kern müssen die Gäste heute ohne die Urlauber Tim Albus, Storven Bockhorn und Dennis Schröder auskommen. Flügelflitzer Janek Jacobs, der erst heute aus den Ferien zurückkehrt, ist allenfalls ein Kandidat für die Ersatzbank. Ebenso Mittelfeldspieler Alexander Kupka, der nach überstandener Oberschenkelzerrung am Dienstag erstmals wieder trainiert hat.

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

VfL Wildeshausen siegt 5:0 in Rastede

VfL Wildeshausen siegt 5:0 in Rastede

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

Kommentare