Wildeshausens Marco D’Elia trifft dreimal

Sören Groothoff vom Sofa zum Derbysieger

Timo Höfken (links) vom Fußball-Kreisligisten Harpstedter TB sprintet dem Ball hinterher.
+
Das 1:0 eingeleitet, das 2:0 selbst erzielt: Harpstedts Timo Höfken (l.) war an beiden Treffern beteiligt.

Landkreis – Das war ein kurzes Vergnügen! Nur zwei Tage nachdem der Harpstedter TB die Tabellenspitze der Fußball-Kreisliga erobert hatte, musste die Crew von Trainer Marcus Metschulat den Platz an der Sonne schon wieder räumen. Zwar gewann der HTB sein Auswärtsspiel beim VfL Stenum II am Dienstagabend mit 2:0. Allerdings zog der punktgleiche TV Jahn durch das 9:2 beim TSV Ganderkesee aufgrund des besseren Torverhältnisses an den Harpstedtern vorbei.

VfL Stenum II – Harpstedter TB 0:2 (0:1): Die Gäste hatten Schwierigkeiten, sich an den ungewohnten Kunstrasen zu gewöhnen. „Aber wir haben die Ruhe bewahrt und uns ins Spiel reingearbeitet“, berichtete Metschulat. Niklas Fortmann erzielte das 1:0 für die Gäste (38.). Mel Siegenthaler hatte einen Flachpass von Timo Höfken mit der Hacke zum Torschützen weitergeleitet. Das 2:0 besorgte Höfken dann selbst, indem er einen Pass abfing und eiskalt vollendete. „Stenum hatte zwei Chancen, wo was hätte passieren können, wir sechs, sieben. Deshalb ist der 2:0-Kampfsieg in Ordnung“, bilanzierte Metschulat, der seine beiden Außenverteidiger Moritz Bätcher und Marik Landgraf hervorhob.

FC Huntlosen – Ahlhorner SV 3:2 (0:1): Das Spiel wurde mit viertelstündiger Verspätung angepfiffen, weil FCH-Keeper Niko Eilks beim Warmmachen mit den Fingern umgeknickt war. Die Gastgeber holten Sören Groothoff vom Sofa. Kurz darauf stand der Torhüter der zweiten Mannschaft zwischen den Pfosten. „Aber bevor er einen Ball an den Händen hatte, hat er sich gleich einen Elfmeter gefangen“, erzählte FCH-Coach Jan Schindler. Nach Foul von Tim Künnemann verwandelte Bassal Ibrahim den Strafstoß zum 1:0 (4.). In der Folge war Groothoff ein sicherer Rückhalt. Ahlhorn hatte mehr Ballbesitz, Huntlosen die besseren Chancen. Zur Pause zog Schindler den richtigen Joker: Der eingewechselte Leon Fenslage sorgte jeweils nach Vorarbeit für Tom Kunst für das 2:1 (58./62.). Zana Ibrahim egalisierte zum 2:2 (80.). Doch in der Nachspielzeit köpfte Sebastian Merz einen Eckstoß zum ersten Huntloser Saisonsieg ein – 3:2 (90.+4).

TV Dötlingen – TV Munderloh 0:3 (0:2): Die Nachspielzeit der ersten Halbzeit war bereits angezeigt, da nutzte Simon Punke zwei Dötlinger Unkonzentriertheiten gnadenlos aus (45./45.+1). So ging es beim Stand von 0:2 in die Pause. „Es hätte aber auch gut und gerne 2:2 stehen können“, meinte Dötlingens Routinier Gerrit Schüler. Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Gastgeber um eine Resultatsverbesserung. Das schnelle 3:0 durch Fynn-Anton Hechler (53.) „hat uns dann den Stecker gezogen“, sagte Schüler. TVD-Torhüter Patrick Stefan verhinderte eine höhere Pleite . Linksverteidiger Joost Hoffrogge spulte ein riesiges Laufpensum ab.

VfL Wildeshausen II – KSV Hicretspor 4:0 (3:0): Mann des Spiels war VfL-Angreifer Marco D’Elia, der drei Treffer zum ersten Saisonsieg beisteuerte (30./42./67., Foulelfmeter). Das 1:0 hatte Hauke Glück mit einem satten 25-Meter-Schuss erzielt (25.). „Da lachte das Fußballerherz“, sagte Trainer Georg Zimmermann. Zuvor hatte sein Team einen Schock verdauen müssen: Youngster Fynn Theuser verletzte sich und musste mit dem Rettungswagen abtransportiert werden. Theusers Ersatzmann Chris Löwe „hat anschließend 70 Minuten fantastisch gekämpft und gearbeitet“, lobte Zimmermann den A-Jugendlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Wildeshausens Trainer Marcel Bragula schwärmt von Beverns Edelaufgebot

Wildeshausens Trainer Marcel Bragula schwärmt von Beverns Edelaufgebot

Wildeshausens Trainer Marcel Bragula schwärmt von Beverns Edelaufgebot
TV Neerstedt will bei HSG Hunte-Aue Löwen II nachlegen

TV Neerstedt will bei HSG Hunte-Aue Löwen II nachlegen

TV Neerstedt will bei HSG Hunte-Aue Löwen II nachlegen
TV Neerstedt II vertraut dem Rückkehrer auf der Trainerbank

TV Neerstedt II vertraut dem Rückkehrer auf der Trainerbank

TV Neerstedt II vertraut dem Rückkehrer auf der Trainerbank
Neerstedts Reserve will „vom Aufstieg profitieren“

Neerstedts Reserve will „vom Aufstieg profitieren“

Neerstedts Reserve will „vom Aufstieg profitieren“

Kommentare