Tabellendritter verschafft sich schnell ein Polster

Schwarz-Sieben landet Start-Ziel-Sieg – 33:26

+
David Wehrenberg langte beim 33:26 gegen die HSG Osnabrück siebenmal zu. 

Harpstedt - Einen Start-Ziel-Sieg hat die männliche C-Jugend der HSG Harpstedt/Wildeshausen in der Handball-Landesliga beim 33:26 (20:11) über die HSG Osnabrück eingefahren.

Die Hausherren begannen gewohnt konzentriert. Ihre Abwehr störte den Gegner früh. Im Angriff bereitete die Crew von Trainer Andreas Schwarz den Osnabrückern durch konsequente Auslösehandlungen immer wieder Probleme. Die Gäste kamen oftmals zu spät und kassierten einige Zeitstrafen. Dadurch konnte sich der Tabellendritte schnell ein ordentliches Polster verschaffen. So hieß es zur Pause bereits 20:11.

Zweiter Durchgang startet schleppend

Die Osnabrücker kamen hochmotiviert und kämpferisch aus der Kabine, während die Gastgeber – wie so oft – äußerst schleppend in den zweiten Durchgang starteten. Das nutzte der Tabellenfünfte, um zu verkürzen. Beim 17:21 betrug der Abstand nur noch vier Treffer. Doch die Schwarz-Sieben bewahrte die Ruhe und zog wieder davon. Spätestens als Nico Heymann zum 31:22 getroffen hatte, war die Partie entschieden. (46.).

HSG Harpstedt/Wildeshausen: N. Döhle - Guhlke (5/2), Haake (2), Heitzhausen (4/1), Wehrenberg (7), Heymann (1), Hülsmann (5), Rauschenberger (3), Fitting (2), Niemann, D. Döhle (4).

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Fackelumzug der Feuerwehr 

Fackelumzug der Feuerwehr 

Inselhüpfen rund um Fünen

Inselhüpfen rund um Fünen

Kykladen-Inseln: Andros und Tinos in der Ägäis

Kykladen-Inseln: Andros und Tinos in der Ägäis

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Ex-Wildeshauser zieht es zum VfL Oythe

Ex-Wildeshauser zieht es zum VfL Oythe

Bragulas Coup mit Krumland

Bragulas Coup mit Krumland

TV Neerstedt muss in der Verbandsliga ohne Linkshänder Kyan Petersen auskommen

TV Neerstedt muss in der Verbandsliga ohne Linkshänder Kyan Petersen auskommen

Bilger strebt nach dem Maximum

Bilger strebt nach dem Maximum

Kommentare