Tabellendritter verschafft sich schnell ein Polster

Schwarz-Sieben landet Start-Ziel-Sieg – 33:26

+
David Wehrenberg langte beim 33:26 gegen die HSG Osnabrück siebenmal zu. 

Harpstedt - Einen Start-Ziel-Sieg hat die männliche C-Jugend der HSG Harpstedt/Wildeshausen in der Handball-Landesliga beim 33:26 (20:11) über die HSG Osnabrück eingefahren.

Die Hausherren begannen gewohnt konzentriert. Ihre Abwehr störte den Gegner früh. Im Angriff bereitete die Crew von Trainer Andreas Schwarz den Osnabrückern durch konsequente Auslösehandlungen immer wieder Probleme. Die Gäste kamen oftmals zu spät und kassierten einige Zeitstrafen. Dadurch konnte sich der Tabellendritte schnell ein ordentliches Polster verschaffen. So hieß es zur Pause bereits 20:11.

Zweiter Durchgang startet schleppend

Die Osnabrücker kamen hochmotiviert und kämpferisch aus der Kabine, während die Gastgeber – wie so oft – äußerst schleppend in den zweiten Durchgang starteten. Das nutzte der Tabellenfünfte, um zu verkürzen. Beim 17:21 betrug der Abstand nur noch vier Treffer. Doch die Schwarz-Sieben bewahrte die Ruhe und zog wieder davon. Spätestens als Nico Heymann zum 31:22 getroffen hatte, war die Partie entschieden. (46.).

HSG Harpstedt/Wildeshausen: N. Döhle - Guhlke (5/2), Haake (2), Heitzhausen (4/1), Wehrenberg (7), Heymann (1), Hülsmann (5), Rauschenberger (3), Fitting (2), Niemann, D. Döhle (4).

mar

Das könnte Sie auch interessieren

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

Oberligist TV Neerstedt empfängt wiedererstarkte HSG Hude/Falkenburg zum Kreisderby

Oberligist TV Neerstedt empfängt wiedererstarkte HSG Hude/Falkenburg zum Kreisderby

Dittmar verstärkt VfL Wildeshausen II im Titelkampf

Dittmar verstärkt VfL Wildeshausen II im Titelkampf

Bieten HTB und Dötlingen erneut Spektakel?

Bieten HTB und Dötlingen erneut Spektakel?

VfL Wildeshausen geht trotz eines kämpferischen Kraftakts im Kreisderby leer aus

VfL Wildeshausen geht trotz eines kämpferischen Kraftakts im Kreisderby leer aus

Kommentare