Dötlingens Keeper hält im Spitzenspiel Handelfmeter / Erster Sieg für Dünsen

Schulz bügelt Patzer aus

+
Rene Post (r.) erzielte im Spitzenspiel das 2:1 für den TV Dötlingen. ·

Landkreis - Der TV Dötlingen lässt sich in der 1. Fußball-Kreisklasse durch nichts und niemanden aufhalten. Mit dem 3:2-Erfolg beim TSV Ganderkesee II verbuchten die „Zimmermänner“ den fünften Sieg in Folge und stehen weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Erleichterung herrscht beim SC Dünsen: Die Mannschaft von Trainer Martin Werner gewann das Kellerduell beim VfR Wardenburg II mit 2:1.

TSV Ganderkesee II – TV Dötlingen 2:3 (1:2): Mit sechs Spielern aus dem Kader der Kreisliga-Mannschaft bot der TSV dem Spitzenreiter über 90 Minuten Paroli. Die größere Effizienz zeigten jedoch die Gäste. Eine halbe Stunde war von Dötlingens Torjäger Niklas Hiegemann nichts zu sehen, aber dann war der 20-Jährige zur Stelle und erzielte das 1:0 (32.). Mit einem folgenschweren Schnitzer verhalf Keeper Hendrik Schulz den Platzherren zum 1:1 durch Christoph Waje (34.). Wenig später stellten Rene Post (42.) und Mats Johansson (52.) auf 3:1 für den Klassenprimus. Anschließend machte Keeper Schulz seinen Fauxpas wieder gut, als er einen Handelfmeter parierte (70.) und nach dem 2:3-Anschlusstreffer von Jan-Michael Dietrich (76.) außerdem noch einige Aus gleichs chancen vereitelte.

VfL Stenum II – TSV Ippener 1:1 (1:0): In einem auf schwachem Niveau geführten Spiel geht das Remis für beide Teams in Ordnung. Sebastian Wachtendorf schoss Stenum mit 1:0 in Führung (40.). Andreas Lorer glich mit seinem 14. Saisontreffer aus (53.). Ippeners größte Chance, den ersten Auswärtssieg zu erringen, vergab Florian Schamberg: Seinen unplatziert getretenen Strafstoß machte VfL-Keeper Maik Panzram unschädlich (55.).

FC Huntlosen – SV Baris II 2:2 (1:1): Obwohl die Gastgeber das Spiel weitgehend im Griff hatten, liefen sie zwei Mal einem Rückstand hinterher. Amir Aziri (20.) und Sinan Uyguns (64.) hatten Baris jeweils in Führung gebracht. Mirco Wiemken (42.) und Leroy Schallock (74.) sicherten Huntlosen den Punktgewinn. Beide Teams besaßen noch Möglichkeiten zum Siegtreffer.

VfR Wardenburg II – SC Dünsen 1:2 (0:1): Martin Werner war die Erleichterung anzumerken: „Diesmal hatten wir das Quäntchen Glück“, freute sich Dünsens Trainer nach dem ersten Saisonsieg. Mehr Ballbesitz verzeichneten zwar die Gastgeber, sie produzierten aber auch weitaus mehr Fehler. Das 0:1 durch Steffen Koss (27.) egalisierte Michael Hentzgen (63.), ehe Dennis Schadwinkel kurz vor Schluss das 2:1 für Dünsen gelang (87.). · ll

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Interview mit Wildeshausens Spartenleiter Ottmar Jöckel 

Interview mit Wildeshausens Spartenleiter Ottmar Jöckel 

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Kommentare