Cordula Schröder-Brockshus hadert mit Abschlussschwäche von den Flügeln

TV Neerstedt findet beim TV Dinklage über die Abwehr ins Spiel und holt ein 23:23

Delia Mathieu vom Handball-Oberligisten TV Neerstedt beim Torwurf.
+
Erzielte die einzige Neerstedter Führung: Delia Mathieu (beim Wurf) traf in Dinklage zum 23:22.

Neerstedt – Eine Woche nach der unglücklichen 18:19-Derbyniederlage gegen die HSG Hude/Falkenburg haben die Oberliga-Handballerinnen des TV Neerstedt mit dem 23:23 (11:13) beim TV Dinklage den ersten Zähler auf der Habenseite verbucht. „Die Null ist weg“, freute sich Cordula Schröder-Brockshus über den Auswärtspunkt. „Wir lagen fast die gesamte Partie über hinten und mussten die letzten beiden Minuten in Unterzahl überstehen“, zeigte sich die Trainerin der Gäste mit dem Ergebnis zufrieden.

Nachdem Leonie Voigt das 2:2 (5.) für den TV Neerstedt erzielt hatte, gab zunächst die Heimmannschaft den Ton an. 6:2 stand es in Minute neun für den TV Dinklage. Jaqueline Gottkehaskamp und Milena Dießel hatten jeweils doppelt für das Team von Trainerin Maike Bocklage getroffen. Dann hatte aber auch der TV Neerstedt seinen Rhythmus gefunden. Anna Rippe, Lisa Rangnick und Jette Weiland schnürten einen Dreierpack zum 10:10 (25.), und die Partie war wieder offen. Ihre Mannschaft habe über die Abwehr ins Spiel gefunden, lobte Cordula Schröder-Brockshus. Lisa Rangnick und Johanna Stuffel hätten im Innenblock einen guten Job gemacht, berichtete die 28-Jährige.

„Es war sogar mehr drin, aber wir verwerfen alleine in der zweiten Halbzeit zehn freie Bälle von Außen“, haderte Cordula Schröder-Brockshus mit der Abschlussschwäche von den Flügeln. Ihre Mannschaft habe ein besseres Ergebnis verschenkt. 17:19 (46.) und 21:22 (52.) lauteten die Zwischenstände aus Sicht der Gäste aus der Gemeinde Dötlingen. Die einzige Führung des TV Neerstedt Delia Mathieu hatte in Minute 57 mit ihrem dritten Treffer das 23:22 erzielt – beantwortete Dinklages Marlen Reinke 30 Sekunden später mit dem Treffer zum Endstand. Nach einer Zeitstrafe gegen Leonie Voigt hatte der TV Neerstedt – anders als vor einer Woche gegen Hude – diesmal auf der Zielgeraden das nötige Quäntchen Glück auf seiner Seite. Nur in der Defensive kam Johanna Stuffel zum Einsatz. „Johanna hat Probleme mit der Schulter“, erklärte Cordula Schröder-Brockshus den Angriff-Abwehr-Wechsel mit einer ihrer Rückraumspielerinnen.

Mit dem Ergebnis und den bisherigen Leistungen sei sie nicht unzufrieden, bilanzierte Cordula Schröder-Brockshus nach dem Remis im ersten Auswärtsspiel der Saison. Ihre Crew habe gegen zwei Teams gespielt, die sie am Ende der Serie im Mittelfeld der Tabelle erwartet und dabei gut mitgehalten. „Die Auftritte machen Mut für die kommenden Aufgaben.“

Stenogramm

TV Dinklage – TV Neerstedt 23:23 (13:11)

TV Dinklage: Thranow, Möhlmann - L. Dießel (2/1), Kreutzmann, Reinke (1), Kolbeck (6), M. Dießel (6), Brüning, Stammermann, Gottkehaskamp (5), Kohorst (1), Fröhle, Tellmann Kampers (2/2)

TV Neerstedt: von Seggern - Voigt (4/1), Rangnick (3), Mathieu (3), Rippe (3/1), Steinmann (1), Weiland (3), Kallifidas, Kurok (3/3), Stuffel, Sempert (2), Müsch (1)

Siebenmeter: TVD 5/3, TVN 7/5

Zeitstrafen: TVD 7, TVN 3

Schiedsrichter: Günther Smolka-Tongers/Hans-Christian van Hoorn

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Basketballer des SC Wildeshausen suchen Verstärkung

Basketballer des SC Wildeshausen suchen Verstärkung

Basketballer des SC Wildeshausen suchen Verstärkung
Für Metschulat eine Frage der Mentalität

Für Metschulat eine Frage der Mentalität

Für Metschulat eine Frage der Mentalität
Kreienborg in Abwehr und Angriff stark

Kreienborg in Abwehr und Angriff stark

Kreienborg in Abwehr und Angriff stark
Bragula warnt: „Firrel is on fire“

Bragula warnt: „Firrel is on fire“

Bragula warnt: „Firrel is on fire“

Kommentare