Rohde-Team bleibt mit 3:0-Erfolg dem Spitzenduo auf den Fersen

Colnrade siegt souverän trotz Chancenwuchers

+
Nicht zu halten: Colnrades Andre Sommerfeld (blaues Trikot) machte mit seinem Treffer zum 3:0 alles klar für die Mannschaft von Trainer Stefan Rohde.

Landkreis - Nichts Neues an der Tabellenspitze der 1. Fußball-Kreisklasse. Primus TSV Ganderkesee II setzte sich mit 7:1 gegen den SV GW Kleinenkneten durch. Etwas mehr musste der TuS Hasbergen zittern, doch durch den 1:0-Sieg beim FC Hude II bleibt Hasbergen dran. Auch der SC Colnrade lässt dank eines 3:0-Erfolges gegen die Sportfreunde Littel nicht abreißen.

SC Colnrade - SF Littel 3:0 (1:0): Für SCC-Trainer Stefan Rohde war es ein Pflichtsieg. Auch wenn sein Team durch das Auslassen einer Reihe „Hundertprozentiger“ erneut einen höheren Sieg verpasste, war der Trainer mit dem Auftritt zufrieden. „Die Mannschaft hat das umgesetzt, was ich ihr zuvor mit auf dem Weg gegeben hatte“, sagte Rohde. Seine Akteure sprühten vor Spiellaune und machten 90 Minuten Dampf. Einzig die Belohnung blieb zunächst aus. Nach 37 Minuten traf dann aber Steffen Siegmann zum verdienten 1:0-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Kay-Simon (51.) und sein Bruder Andre Sommerfeld (84.) auf 3:0.

Harpstedter TB II - TuS Vielstedt 0:2 (0:0): HTB-Trainer Marc Wulferding sah das schwächste Saisonspiel seiner Mannschaft. „Dazu gibt es nicht viel zusagen. Die Spieler präsentierten sich kraft- und lustlos. Deshalb geht die Niederlage voll in Ordnung“, meinte Wulferding. Mit seinem Doppelpack beendete Christoph Haverkamp die Vielstedter Negativserie von zuvor fünf Niederlagen am Stück. Nach einem Foul von Hendrik Gröper hatte Haverkamp zunächst per Strafstoß zum 1:0 (56.) getroffen, bevor er in der 88. Minute mit seinem zweiten Treffer für Vielstedt alles klar machte.

SV Tungeln - TSV Ippener 1:0 (0:0): In dem Verfolgerduell zählte für beide Teams nur ein „Dreier“. Die Gastgeber heimsten ihn ein, weil Michel Page in der 57. Minute per Kopfball das Tor des Tages gelang. Ob es jedoch regulär war, hätte nur der Video-Beweis liefern können. Der Ball sprang von der Unterkante der Latte zunächst auf den Boden und dann zurück ins Feld. Ansonsten gab es kaum Höhepunkte. Die Mannschaften neutralisierten sich weitgehend im Mittelfeld. Dafür ging es farbenfroh zu. So gab es für Tungeln viermal die Gelbe Karte und sogar die Rote Karte für Dennis Kromm (83.). TSV-Akteur Lines Jasper sah Gelb-Rot und drei seiner Kollegen wurden verwarnt.

TSV Ganderkesee II - SV GW Kleinenkneten 7:1 (4:1): Nach Toren von Marko Schrank (1.), Michael Eberle (7.) und Jean-Michel Dietrich (32.) war der Drops schon frühzeitig gelutscht. Dennis Spittel verkürzte zum 1:3 (41.), aber Dietrich stellte mit seinen Treffern zwei (43.) und drei (48.) auf 5:1. Jannik Schrank (73./81.) schraubte das Resultat auf 7:1 hoch.

ll

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Interview mit Wildeshausens Spartenleiter Ottmar Jöckel 

Interview mit Wildeshausens Spartenleiter Ottmar Jöckel 

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

TV Dötlingen „verhandelt“ mit Ex-Profi Christoph Metzelder

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Kommentare