Aufatmen beim VfL Wildeshausen

Robin Ramke gibt Entwarnung

Robin Ramke

Wildeshausen - Aufatmen beim Fußball-Bezirksligisten VfL Wildeshausen: Entgegen erster Befürchtungen hat sich Robin Ramke beim 3:1-Erfolg über den SV Wilhelmshaven doch nicht schwerer verletzt. Der 25-jährige Offensivmann war während der ersten Halbzeit bei einem Zweikampf gestürzt und konnte wegen starker Schmerzen im rechten Handgelenk nach der Pause nicht mehr weiterspielen.

„Ich habe erst gedacht, dass was gebrochen ist“, berichtete Ramke. Doch nach der Röntgenuntersuchung konnte er Entwarnung geben: „Es sind nur ein paar Bänder gezerrt – das sollte recht schnell wieder in Ordnung kommen.“ Wahrscheinlich muss Ramke nicht mal eine Trainingspause einlegen. „Mit den Füßen ist ja nichts“, sagte er und lachte. VfL-Coach Marcel Bragula wird es gerne hören, denn seine Neuverpflichtung vom Kreisligisten TSV Ganderkesee hatte sich bei den Krandel-Kickern bestens eingefügt. Sowohl in den Test- als auch in den Pflichtspielen war der flinke Techniker fast immer ein Aktivposten und trat mehrfach als Torschütze in Erscheinung. 

 mar

Das könnte Sie auch interessieren

Britisches Kabinett billigt Entwurf für Brexit-Abkommen

Britisches Kabinett billigt Entwurf für Brexit-Abkommen

Fotostrecke: Schrecksekunde beim Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: Schrecksekunde beim Werder-Training am Mittwoch

Ausbildungsmesse in den BBS Rotenburg

Ausbildungsmesse in den BBS Rotenburg

Frank Turner im Aladin

Frank Turner im Aladin

Meistgelesene Artikel

Oberligist TV Neerstedt empfängt wiedererstarkte HSG Hude/Falkenburg zum Kreisderby

Oberligist TV Neerstedt empfängt wiedererstarkte HSG Hude/Falkenburg zum Kreisderby

Dittmar verstärkt VfL Wildeshausen II im Titelkampf

Dittmar verstärkt VfL Wildeshausen II im Titelkampf

Bieten HTB und Dötlingen erneut Spektakel?

Bieten HTB und Dötlingen erneut Spektakel?

Reicht es bei Niklas Heinrich schon wieder für 90 Minuten?

Reicht es bei Niklas Heinrich schon wieder für 90 Minuten?

Kommentare