Neerstedt empfängt heute Schiffdorf

Rieken muss Motivation hoch halten

Wildeshausen - NEERSTEDT (him) · Beim TV Neerstedt hat derzeit die Physiotherapeutin alle Hände voll zu tun. Die personelle Lage im Lager der Neerstedter ist vor dem heutigen Heimspiel gegen den TV Schiffdorf weiterhin angespannt. Dennoch zählt für TVN-Trainer Dag Rieken nur ein Sieg – „egal wer bei uns auflaufen wird.“ Anwurf in der Neerstedter Sporthalle ist um 20.30 Uhr.

Nach Malte Kasper meldete sich am Montag mit Malte Grotelüschen auch noch der zweite Kreisläufer krank. Tim Schulenberg ist aufgrund einer Erkältung immer noch angeschlagen, Christoph Stüve plagt sich mit einer Brustbeinprellung herum, Marcel Kasper ist mit dem Finger umgeknickt, und zu guter Letzt ist Stefan Timmermann im Training mit Andre Willmann zusammengerasselt. „Es sind zwar keine gravierenden Verletzungen dabei, aber wir müssen abwarten, wie fit die Jungs bis zum Spiel wieder sind“, berichtete Dag Rieken.

Der Trainer selbst hatte in dieser Woche ebenfalls eine besondere Aufgabe zu meistern, galt es doch nach der Auswärtsniederlage in Habenhausen, die Motivation für die restlichen fünf Saisonspiele hoch zu halten – wenngleich die Meisterschaft und wahrscheinlich auch der zweite Tabellenplatz außer Reichweite gerückt sind. „Ich erwarte gerade jetzt eine Reaktion der Mannschaft. Außerdem ist es unsere Pflicht, den Zuschauern etwas zu bieten und zu zeigen, dass es sich lohnt, nach Neerstedt zu kommen.“

In puncto Motivation könnten die Gäste dem Tabellenvierten eventuell einen Schritt voraus sein. Sie stehen im Abstiegskampf quasi mit dem Rücken zur Wand und brauchen jeden Punkt. „Schiffdorf wird bestimmt mit allen Mitteln dagegenhalten und kämpfen, da erwartet und also ein heißer Tanz“, prophezeit Rieken. Dass die Mannschaft von Trainer Malte Waldow auch gegen die „Großen“ der Liga mithalten kann, bewies sie mit ihrem Heimsieg gegen den TV Cloppenburg. Danach folgten allerdings vier Niederlagen in Folge, zuletzt eine ganz bittere in eigener Halle gegen die HSG Varel II. „Schiffdorf ist eine homogene Truppe und kann einen schnellen Ball spielen“, hat Rieken recherchiert. Zu den Haupttorschützen der Schiffdorfer zählen Daniel Niederleig (99) und Kevin Wilkens (92), die Fäden in der Mitte zieht Ole Bickmann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bildergalerie WeserHöfe

Bildergalerie WeserHöfe

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

Kein Friseurtermin in Sicht: Finger weg von der Bastelschere

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Meistgelesene Artikel

Bei Rang überwiegt die Erleichterung

Bei Rang überwiegt die Erleichterung

Delia Mathieu und Stefanie Hanuschek übernehmen A-Jugend

Delia Mathieu und Stefanie Hanuschek übernehmen A-Jugend

Bunge erhält 473 Meldungen

Bunge erhält 473 Meldungen

Faustballer verschieben mehrere Großereignisse

Faustballer verschieben mehrere Großereignisse

Kommentare