Rieke Buck erwartet „zwei knackige Spiele“

TV Brettorf trifft auf Moslesfehn und Kaulsdorf

+
Nachwuchsakteurin Jule Weber verstärkt das Stammteam des TV Brettorf beim Heimspieltag gegen den SV Moslesfehn und die SG Stern Kaulsdorf.

Brettorf - Gipfeltreffen in der 1. Faustball-Bundesliga Nord der Frauen: Spitzenreiter TV Brettorf empfängt am Sonnabend ab 15 Uhr den Tabellenzweiten SV Moslesfehn und die viertplatzierte SG Stern Kaulsdorf zum Kampf um Punkte für das DM-Ticket. „Das werden auf jeden Fall zwei knackige Spiele“, ahnt Brettorfs Trainerin Rieke Buck.

Zunächst treffen die Gastgeberinnen auf ihren Landkreisrivalen vom Küstenkanal. Die Crew von SVM-Coach Till Oldenbostel ist eigentlich keine typische Hallenmannschaft. „Aber mit ihrem großen Kader und ihrem Kampfgeist können sie viel wettmachen“, erläutert Rieke Buck. Das gelang den Frauen um die ehemalige Brettorfer Abwehrspielerin Michele Werth im bisherigen Saisonverlauf ganz vorzüglich. Sechs Siegen stehen lediglich die 1:3-Hinspielniederlage und das 0:3 gegen den amtierenden deutschen Hallenmeister Ahlhorner SV gegenüber. „Moslesfehn hat einen guten Lauf“, bestätigt Rieke Buck.

Nicht minder schwierig wird die folgende Aufgabe gegen die SG Stern Kaulsdorf um Welt- und Europameisterin Aniko Müller. „Kaulsdorf ist auch gut in Fahrt und steht weiter oben als ich erwartet hatte“, sagt Rieke Buck. Dennoch räumt sie dem Club aus der Hauptstadt „eher keine DM-Chancen“ ein. Dagegen würden die Brettorferinnen die Überraschung nur zu gerne perfekt machen und sich für die Endrunde am 3. und 4. März in Tannheim qualifizieren. „Zwei Siege wären schon schön, aber ich würde mich auch mit 2:2 Punkten zufrieden geben“, sagt Rieke Buck, die neben ihrer Stammfünf auch auf Jule Weber aus dem Regionalliga-Team zurückgreifen kann. - mar

Das könnte Sie auch interessieren

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

Rapid Wien weiter - AC Mailand verpasst K.o.-Runde

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

EU will angeschlagener May helfen - aber nur mit Worten

Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: "Nichts erreicht"

Arme Staaten ziehen bittere Klima-Bilanz: "Nichts erreicht"

Hoffnung in der Not: Waffenruhe für zentralen Hafen im Jemen

Hoffnung in der Not: Waffenruhe für zentralen Hafen im Jemen

Meistgelesene Artikel

Nikolauslauf: Gebrüder Bröring hängen an der Hunte alle ab

Nikolauslauf: Gebrüder Bröring hängen an der Hunte alle ab

Harms bewahrt TV Neerstedt II vor höherer Pleite

Harms bewahrt TV Neerstedt II vor höherer Pleite

Bezirksliga-Tabellenführer SC Wildeshausen beendet Hinrunde mit 82:71-Erfolg beim BV Essen

Bezirksliga-Tabellenführer SC Wildeshausen beendet Hinrunde mit 82:71-Erfolg beim BV Essen

Bovensmann und Gröper halten HTB-Abwehr zusammen

Bovensmann und Gröper halten HTB-Abwehr zusammen

Kommentare