START IN DIE SAISON Kreisligist Harpstedter TB wird als Titelanwärter gehandelt

Reif für ganz oben?

Kann wieder mitmischen: Jannis Bunzel (r.) war fast zwei Jahre verletzt.
+
Kann wieder mitmischen: Jannis Bunzel (r.) war fast zwei Jahre verletzt.

Harpstedt – Bis zum vergangenen Dienstagabend hätte Jörg Peuker die Vorbereitung seines Harpstedter TB noch durchweg positiv bewertet. Nach dem 2:4 in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals gegen den Kreisliga-Rivalen TSV Großenkneten hat sich seine Meinung allerdings ein wenig verändert. „Ich bin nicht über das Ausscheiden enttäuscht, sondern über die Leistung“, sagt Peuker.

Trotzdem kann der HTB-Coach, der Niederlagen bekanntlich zutiefst verabscheut, der Pleite auch einen postiven Aspekt abgewinnen. „Vielleicht kam der Dämpfer jetzt zum richtigen Zeitpunkt – lieber so im Pokal als später“, findet der 47-Jährige. Denn der Fokus der Harpstedter liegt klar auf der Kreisliga. Nachdem sie die abgebrochene Saison auf dem dritten Rang beendet hatten, peilen sie in dieser Spielzeit erneut eine Platzierung unter den ersten Fünf an.

Die Konkurrenten trauen der Peuker-Elf sogar den ganz großen Wurf zu. Zumindest zählen viele Vereinsverantwortliche die Harpstedter zu den Favoriten auf die Meisterschaft. Ein Umstand, der Peuker keinesfalls verborgen geblieben ist. „Wenn man die vergangene Saison als Dritter mit Tuchfühlung zum Zweiten abgeschlossen und den Kader weitgehend zusammengehalten hat, dann ist das normal. Es wäre in jeder Liga wohl so, dass man dann als Titelanwärter gehandelt wird“, sagt der Coach.

Von seiner Mannschaft möchte er das Gerede über eine Favoritenrolle jedoch soweit wie möglich fernhalten. Warum? Nun, weil er sein Team kennt und ihm bewusst ist, was in einer Spielzeit alles passieren kann. „Die Mannschaft ist gut – das weiß ich, und das weiß sie. Aber sie ist noch immer sehr jung. In der vergangenen Saison hatten wir auch unsere Schwächephase“, erinnert sich der Coach. Und Ausrutscher dürfe sich sein Team in dieser kurzen Spielzeit eben keine Erlauben, wenn sie im Kampf um den Aufstieg ein Wörtchen mitreden will.

Ein möglicher Pluspunkt könnte sein, dass der Kader des Harpstedter TB über die Sommerpause nahezu unverändert geblieben ist. Lediglich Verteidiger Till Fassauer (SG SW Oldenburg) und Mittelfeldspieler Burak Demirci (SV Amasyaspor Lohne II) haben den Kreisligisten verlassen. Neu dabei ist Steffen Vogeno (TuS Syke). „Das ist eine gute Verstärkung“, sagt Peuker über den 26-jährigen Mittelfeldspieler. Außerdem kann der Visbeker in der neuen Serie wieder auf die beiden langzeitverletzten Christoph Kammann und Jannis Bunzel zurückgreifen.

Wann Kammann aber wieder bei einem Pflichtspiel auflaufen kann, steht noch in den Sternen. Bei seiner jüngsten Operation sind laut Peuker Schwierigkeiten aufgetreten, weshalb der Mittelfeldspieler erst mal weiter pausieren muss. Des Weiteren gehört inzwischen Ole Volkmer fest zum Aufgebot. Bereits in der vergangenen Saison lief der damals noch A-Jugendliche einige Male für den Kreisligisten auf. „Ole wird das Spiel und die Mannschaft mit seiner Art beleben. Er ist ein richtiger guter Fußballer“, sagt Peuker über den talentierten Youngster.

Dass die Mannschaft im Kern zusammengeblieben ist, bot Peuker übrigens die große Möglichkeit, an den berühmten Feinheiten zu arbeiten. So ließ der Coach sein Team während der Vorbereitung etwa neue Systeme einstudieren, damit es in Zukunft taktisch flexibler agieren kann. „Gegen Großenkneten haben wir das in der zweiten Hälfte dann auch gemacht. Das Spiel hatten wir danach mehr oder weniger in der Hand, was mich am Ende milder gestimmt hat“, erzählt Peuker. Er habe auf jeden Fall das Gefühl, dass seine Mannschaft verstanden hat, worauf es ankommen wird.

Von Nico Nadig

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Leverkusen startet mit Rekordsieg gegen Nizza

Meistgelesene Artikel

Teilentwarnung bei Robin Ramke

Teilentwarnung bei Robin Ramke

Teilentwarnung bei Robin Ramke
Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis
Corona erzwingt Generalabsage

Corona erzwingt Generalabsage

Corona erzwingt Generalabsage
Beiers Bärendienst begünstigt Bookhorn

Beiers Bärendienst begünstigt Bookhorn

Beiers Bärendienst begünstigt Bookhorn

Kommentare