VfL-Torhüter hängt nach Dittrichs Verletzung noch ein Jahr dran

Pundsack verschiebt Karriereende

Hängt noch ein Jahr dran: VfL-Keeper Sebastian Pundsack verschiebt sein Karriereende. Foto: Marquart

Wildeshausen – Die Erleichterung war Marcel Bragula deutlich anzumerken. Nur zwei Tage nachdem sich zwischen den Pfosten des VfL Wildeshausen eine Großbaustelle aufgetan hatte, konnte der Trainer des künftigen Fußball-Landesligisten das Problem beheben. Weil sich Torhüter Felix Dittrich am Sonntag im Auswärtsspiel bei GVO Oldenburg (4:4) einen Achillessehnenriss zugezogen hatte und monatelang ausfallen wird, verschiebt Sebastian Pundsack sein eigentlich geplantes Karriereende und hängt noch ein weiteres Jahr dran.

Am Dienstag hatte Bragula seinen Kapitän zu einem persönlichen Gespräch beiseite genommen. „Ich habe ihm gesagt, dass es nichts bringt, ihn zu etwas zu überreden, von dem er nicht überzeugt ist“, berichtete der Coach. Doch nach Rücksprache mit seiner Familie gab Pundsack dann abends vor dem Training seine Zusage für die nächste Saison.

„Felix ist ein guter Freund von mir. Außerdem wollte ich die Mannschaft in dieser Situation nicht im Stich lassen. Deshalb war mir schnell klar, dass ich nicht Nein sagen würde“, erläuterte Pundsack. Zumal er ohnehin angeboten hatte, in Notfällen einzuspringen. „Aber dass dieser Notfall so schnell eintritt, konnte keiner kommen sehen“, meinte die langjährige Nummer eins.

„Ich war mir relativ sicher, dass er uns hilft, aber eine gewisse Anspannung bleibt natürlich“, atmete Bragula nach dem Jawort des 33-jährigen Schlussmannes auf.

„So lange Felix verletzt ist, halte ich ihm den Platz frei“, sagte Pundsack. Allerdings ist er nicht bloß als Lückenfüller hinter Neuzugang David Lohmann (SV Atlas Delmenhorst) eingeplant. „Das würde überhaupt keinen Sinn machen! Sebastian soll seine sportliche Qualität einbringen und sich mit David einen heißen Kampf liefern“, betonte Bragula in dem Wissen, „mit diesen beiden Keepern gut aufgestellt“ zu sein. Auch wenn er keine hundertprozentige Trainingsbeteiligung garantieren kann, versprach Pundsack, sein „Möglichstes zu tun, um sportlich auf der Höhe zu sein“.  mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Venedig kämpft gegen die Wassermassen

Venedig kämpft gegen die Wassermassen

Raketenangriffe auf Israel trotz Berichten über Waffenruhe

Raketenangriffe auf Israel trotz Berichten über Waffenruhe

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Deutsche Mittelgebirge im Winterurlaubs-Check

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Der tropische Regenwald von Tortuguero

Meistgelesene Artikel

Patrick Meyer wird Chef auf Zeit

Patrick Meyer wird Chef auf Zeit

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Jasper ragt aus starker Teamleistung noch heraus

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Kahler stärkt Haverkamp den Rücken

Neu bringt Schwung ins Spiel

Neu bringt Schwung ins Spiel

Kommentare