Fauxpas brockt Meister eine Wertung ein

Perfekte Saison als Screenshot

Freuen sich über die Meisterschaft und den Aufstieg in die 1. Tischtennis-Bezirksklasse: Martin Holz (v.l.), Jan Finke, Stefan Röbbeling, Björn von Mickwitz, Mike Trojan und Ralf Krusche von der TTG DHI Harpstedt.

Harpstedt - Ein Fauxpas hat die Herren der TTG DHI Harpstedt in der 2. Tischtennis-Bezirksklasse die perfekte Saison gekostet.

Der Meister gewann auch sein letztes Spiel gegen den TTSC 09 Delmenhorst III mit 9:3 und feierte so den 18. Sieg am Stück – zumindest sportlich. Einziger Schönheitsfehler: Da die TTG eine Woche zuvor beim 9:1 gegen den VfL Stenum Sören Finke eingesetzt hatte, wurde die Partie am grünen Tisch nachträglich mit 0:9 gewertet. Der Grund: Finke hatte einen Sperrvermerk und war deshalb nicht spielberechtigt.

„Darüber hat sich keiner so richtig Gedanken gemacht“, erläutert Mike Trojan, wie es zu diesem Lapsus kommen konnte. „Das ist ärgerlich, aber letztlich nur Statistik – gefühlt sind das für mich 36:0 Punkte“, erläuterte der TTG-Spitzenspieler, der sich bereits vor der Wertung einen Screenshot von der Tabelle gesichert hatte.

Der Freude Trojans und seiner Teamkollegen über die Rückkehr in die 1. Bezirksklasse tat das jedoch keinen Abbruch. „Es war unser Ziel, wieder aufzusteigen. Die Art und Weise war sehr unspektakulär, aber die Deutlichkeit überrascht dann doch“, meinte Harpstedts Nummer eins. Großen Anteil an dem Durchmarsch hatten auch Björn von Mickwitz und Ralf Krusche, die vor der Saison von der TS Hoykenkamp in die Samtgemeinde gewechselt waren und im mittleren Paarkreuz zu absoluten Punktegaranten avancierten. Genauso wie Mannschaftsführer Stefan Röbbeling, der die Saison ohne Einzelniederlage beendete (12:0).

Beim Saisonkehraus gegen den TTSC 09 Delmenhorst III spulte der Meister souverän sein Pensum herunter und gestattete den Gästen lediglich drei Punkte: Röbbeling/Holz scheiterten im Doppel, Ralf Krusche zog knapp gegen Kenneth Wong den Kürzeren, und Trojan hatte im Spitzeneinzel gegen Sascha Luthardt das Nachsehen.

Damit endet für die TTG DHI Harpstedt eine überaus erfolgreiche Saison, denn auch die zweite (1. Kreisklasse) und dritte (3. Kreisklasse) Herrenmannschaft feierten in ihren jeweiligen Spielklassen den Meistertitel. 

drö/mar

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

„Wenn wir es schaffen, sollen alle feiern bis zum Morgen“

„Wenn wir es schaffen, sollen alle feiern bis zum Morgen“

Kommentare