Neerstedts Keeper fällt wegen Knieverletzung gegen Neuenhaus/Uelsen aus

Pecht muss passen

Auf ihn wird es ankommen: Der aktuell formstarke Lukas Oltmanns (Bild) ist nach dem Ausfall von Kevin Pecht der einzige Keeper im Kader des Handball-Verbandsligisten TV Neerstedt. Foto: Büttner

Neerstedt – Viermal in Folge nicht verloren, 9:3 Punkte, Tabellenplatz zwei – für die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt könnte es aktuell kaum besser laufen. An diesem Wochenende winkt den Grün-Weißen nun sogar die Tabellenführung. Gewinnt die Crew von Trainer Andreas Müller an diesem Freitag, 20.15 Uhr, auch ihr Heimspiel gegen die SG Neuenhaus/Uelsen, dann würden die Männer aus der Gemeinde Dötlingen zumindest für 48 Stunden vom Platz an der Sonne grüßen.

„Wir gehen mit breiter Brust in die Partie“, bekäftigt Müller, der sein Team akribisch auf den kommenden Gegner eingestellt hat. Im Fokus steht dabei Gäste-Spielertrainer Jörn Wolterink. Mit 61/19 Treffern ist der ehemalige Zweitliga-Akteur hinter Stefan Sträche (68/27) vom TuS Haren aktuell der zweitbeste Werfer der Verbandsliga. „Über Wolterink laufen bei der SG alle Konzepte. Eine Manndeckung oder auch eine Variante mit einem vorgezogenen Abwehrspieler sind zwei Möglichkeiten“, hat Müller mehrere Optionen im Kopf. „Wir müssen gut verschieben und dürfen Wolterinks Nebenleute nicht aus den Augen verlieren“, warnt der Coach der Gastgeber vor dem SG-Kollektiv. Sechs ihrer sieben Zähler hat die SG Neuenhaus/Uelsen vor eigenem Anhang geholt. In der Fremde steht nach drei Spielen erst ein Punkt vom 30:30 beim VfL Fredenbeck II zu Buche.

Beim 34:33-Erfolg gegen den TuS Haren musste Andreas Müller auf Kreisläufer Julian Hoffmann (privat verhindert), Rückraumspieler Niko Ahrens (krank) und Torwart Kevin Pecht (verletzt) verzichten. Nahwurfzonenspezialist Hoffmann und Mittelmann Ahrens werden gegen die SG Neuenhaus/Uelsen auf die Platte zurückkehren. Anders verhält es sich beim jungen Keeper. „Kevin fällt mit einer Entzündung im Knie wohl noch länger aus. Er hat von ärztlicher Seite zunächst ein Sportverbot verordnet bekommen. Wir müssen die genaue Diagnose abwarten“, berichtet Müller. Der Bookholzberger geht davon aus, dass ihm mit dem zuletzt formstarken Lukas Oltmanns im vierten Saisonheimspiel nur ein Schlussmann zur Verfügung stehen wird.

Seine Sieben müsse im Angriff die Konzepte sauber ausführen und das Spiel breit anlegen, erläutert Müller.

Beim Triumph in Haren hatten Philipp Hollmann (10) und Eike Kolpack (9) mehr als die Hälfte der Neerstedter Treffer erzielt. „Philipp und Eike sind leicht angeschlagen. Sie haben aber signalisiert, dass es geht“, steht Müller mit Ausnahme von Pecht seine derzeitige Bestbesetzung zur Verfügung.

Derweil geht es in der Tabelle nach sechs Spieltagen eng zu. Gerade einmal zwei Zähler liegen zwischen Überraschungsspitzenreiter VfL Fredenbeck II (9:3 Punkte) und der SG Neuenhaus/Uelsen (7:5) auf Platz sechs des Klassements.  prü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Meistgelesene Artikel

Junge Brettorferinnen erst im Finale gestoppt

Junge Brettorferinnen erst im Finale gestoppt

Sternchen für Garms und Ahrens

Sternchen für Garms und Ahrens

Leon Fenslage langt fünfmal zu

Leon Fenslage langt fünfmal zu

Mirko Reuter beim 31:38 der Lichtblick

Mirko Reuter beim 31:38 der Lichtblick

Kommentare