Nach dem dritten Turnierwochenende kehrt auf dem Hof von Sören Pedersen Ruhe ein

Patrick Bölle und Felix Koller gewinnen S*-Springen

Mit zwei Pferden platziert: Die für die TG Wohlde startende Schwedin Karin Martinsen wurde auf Chrystal Blue (Bild) Sechste und auf Tailormade Cabluevara PS Achte in der S*-Prüfung.
+
Mit zwei Pferden platziert: Die für die TG Wohlde startende Schwedin Karin Martinsen wurde auf Chrystal Blue (Bild) Sechste und auf Tailormade Cabluevara PS Achte in der S*-Prüfung.

Winkelsett-Wohlde – Auf dem Hof von Sören Pedersen in Winkelsett-Wohlde kehrt nun wieder Ruhe ein: Nach zwei hochklassigen Veranstaltungen hatte der Däne für vergangenes Wochenende zum dritten und letzten Mal in diesem Jahr zu einem Springturnier eingeladen. Und auch dieses kann als voller Erfolg verbucht werden, wenngleich es qualitativ nicht ganz mit dem Drei-Sterne-S-Springen und dem Deister-Championat von vor zwei Wochen mithalten konnte. „Das waren jetzt schon sechs intensive Wochen. Aber im Ganzen hat das richtig Spaß gemacht. Allein die Starterfelder waren unglaublich“, sagte Nicolas Pedersen.

Der Sohn des Gastgebers ritt dabei nicht nur bei allen drei Turnieren selbst mit, sondern half auch bei der Planung. Und die war aufgrund der Coronapandemie durchaus fordernd. „Wir haben uns in den Pausen auch immer überlegt, was wir besser machen können und an kleinen Details gefeilt. Wir wollten und mussten etwas Besonderes machen. Am Ende müssen wir uns bei unseren Helfern für die tolle Unterstützung bedanken“, betonte Pedersen. Gelohnt hat sich der Aufwand auf jeden Fall. Die Resonanz sei laut Nicolas Pedersen sehr positiv ausgefallen. Einige Reiter hätten sogar gefragt, ob auf der Anlage nicht noch ein weiteres Turnier stattfinden könnte.

Für dieses Jahr ist allerdings Schluss mit Veranstaltungen auf dem Hof der Familie Pedersen – daran gibt es nichts zu rütteln. Die Planungen für die nächste Saison haben aber schon begonnen. Und wenn sich die Ideen umsetzen lassen, dürfen sich Reitsportfans auf zwei außergewöhnliche Wochenenden freuen. Pedersen: „Wir wollen zwei internationale Turniere ausrichten. Wir erarbeiten schon ein Konzept und hoffen, dass dann auch Zuschauer dabei sein können.“

Denn auch beim Abschlussturnier am vergangenen Wochenende waren wie bei den vorherigen zwei Veranstaltungen keine Zuschauer zugelassen. Ansonsten hätte sich der eine oder andere Besucher gerade am Sonntag sicher nach Wohlde verirrt. Schließlich standen gleich zwei S*-Springen auf dem Programm: Bei dem ersten siegte Patrick Bölle vom RV Oldenburger Münsterland. Mit seiner Stute Acoufina PS durchquerte er den Parcours fehlerfrei in 59,29 Sekunden. Der zweitplatzierte Kai Thomann benötigte mit seiner Stute Susanne 60,92 Sekunden. Nicolas Pedersen platzierte sich in dieser Prüfung mit dem Hengst Tailormade Chacco Coro auf Rang zehn (65,45 Sekunden). Die Schwedin Karin Martinsen, die ebenfalls für die TG Wohlde startet, kam mit dem Hengst Messenger Son PS nach 66,06 Sekunden ins Ziel – gleichbedeutend mit Rang elf.

In der zweiten S*-Prüfung setzte sich unterdessen Felix Koller (RV Oldenburger Münsterland) mit dem Wallach Chaccbay durch. Mit seiner Zeit von 63,89 Sekunden verwies das Duo Jürgen Schmitz auf den zweiten Rang. Der Reiter des RV Visbek erreichte mit seinem Wallach Chico Z nach 64,10 Sekunden das Ziel. Mit gleich zwei Pferden platzierte sich in dieser Prüfung Martinsen: Auf Chrystal Blue wurde die Schwedin Sechste, auf Tailormade Cabluevara PS Achte. Mit Saskia Kobe startete außerdem eine Reiterin vom RC Leichttrab Huntlosen bei dem Turnierfinale. Mit Cilla landete sie auf Rang 21, mit Graffiti schloss sie das S*-Springen einen Platz dahinter ab.

Über Platzierungen durfte sich derweil auch Marvin Drenkhahn (TG Wohlde) bei M-Prüfungen freuen. Beim M*-Springen landete er mit Tailormade Chussuri auf Rang drei. Bei einer anderen Prüfung derselben Klasse reichte es für ihn und die Stute in der zweiten Abteilung zu Rang vier. Auf diesem landete bei diesem M*-Springen auch Nicolas Pedersen mit Tailormade Chacco Coro – allerdings in der ersten Abteilung.

Von Nico Nadig

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis

Mindestens weitere 14 Tage kein Fußball im Kreis
Timo Goldner zieht ganz groß auf

Timo Goldner zieht ganz groß auf

Timo Goldner zieht ganz groß auf
Bezirk berät morgen über Absage

Bezirk berät morgen über Absage

Bezirk berät morgen über Absage
Synchron zum Sieg gesprungen

Synchron zum Sieg gesprungen

Synchron zum Sieg gesprungen

Kommentare