Kreisligist verliert Test beim ATSV Sebaldsbrück

Nur Otis Bredehöft trifft für TV Dötlingen – 1:3

Enis Stublla

Dötlingen - Es kann ja nicht immer Miami sein! Nachdem die Kreisliga-Fußballer des TV Dötlingen im vergangenen Winter ins sonnige Florida gereist waren, hatte Markus Welz seine Crew diesmal in der Fallschirmjägerkaserne Seedorf für ein dreitägiges Trainingslager einquartiert. „Das war körperlich anspruchsvoll“, berichtet der Coach grinsend. So erhielten seine Kicker eine Kletterausbildung und durften sich im Basketball versuchen. Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz. Das zum Abschluss geplante Testspiel beim Rotenburger Kreisliga-Spitzenreiter TV Sottrum entfiel jedoch aufgrund der schlechten Platzverhältnisse.

Dagegen konnte die Partie beim ATSV Sebaldsbrück wie vereinbart angepfiffen werden. Nach 80-minütiger Spielzeit – der Platz Am Sacksdamm darf aus Lärmschutzgründen abends immer nur bis 21.30 Uhr genutzt werden – mussten sich die Dötlinger dem Bremer Bezirksliga-Vierten mit 1:3 (0:2) geschlagen geben. Trotzdem zog Welz ein positives Fazit: „Das war ein guter Test gegen einen äußerst fairen Gegner.“

Bei den Gästen war in der ersten Halbzeit noch ordentlich Sand im Getriebe. „Zur Pause müssen wir eigentlich 4:0 führen“, meinte Welz. Doch Enis und Shqipron Stublla ließen mehrere Hochkaräter aus. „Da muss man auch mal ein Tor machen“, ärgerte sich Welz. Der ATSV machte es dem Kreisliga-Neunten vor: zwei Schüsse, zwei Treffer.

Nach der Pause deutlich abgebaut

Hatte Welz in der ersten Hälfte noch „ein paar gute Ansätze gesehen“, so baute sein Team nach der Pause deutlich ab. Allerdings wechselte der Übungsleiter auch häufig. Insgesamt setzte er 20 Akteure ein, darunter auch die beiden A-Junioren Sören Hollmann und Otis Bredehöft. Bredehöft erzielte nach einer schönen Kombination über Johannes Ullerich sogar den Treffer zum 1:3-Endstand. Nicht mitmischen konnten dagegen Johan Hannink, Joole Bredehöft und Roman Seibel, der sich bei einem Juxturnier einen Muskelfaserriss zugezogen hatte.

Vor dem Punktspielauftakt beim TSV Ganderkesee (Sonnabend, 24. Februar, 14 Uhr) testet der TV Dötlingen noch gegen den VfL Wildeshausen II aus der 1. Kreisklasse (Sonntag, 4. Februar, 14 Uhr, in Neerstedt), beim TSV Großenkneten II aus der 1. Kreisklasse (Sonnabend, 10. Februar, 18.30 Uhr) sowie bei GVO Oldenburg II aus der Fusionklasse B (Freitag, 16. Februar, 20 Uhr). - mar

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Das Autointerieur wird nachhaltiger

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Meistgelesene Artikel

Junge Brettorferinnen erst im Finale gestoppt

Junge Brettorferinnen erst im Finale gestoppt

Mirko Reuter beim 31:38 der Lichtblick

Mirko Reuter beim 31:38 der Lichtblick

Sternchen für Garms und Ahrens

Sternchen für Garms und Ahrens

Leon Fenslage langt fünfmal zu

Leon Fenslage langt fünfmal zu

Kommentare