Lukas Oltmanns und Eike Kolpack die Sieggaranten

TV Neerstedt beißt sich durch das 31:28 über den MTV Eyendorf oben fest

Eyendorfs Gunnar Haisel überwindet Neerstedts Torhüter Lukas Oltmanns per Siebenmeter.
+
Packendes Duell: Elf Treffer schenkte Eyendorfs Gunnar Haisel Neerstedts Torhüter Lukas Oltmanns ein, darunter vier Siebenmeter. Trotzdem war der Keeper einer der Sieggaranten seines Teams.

Neerstedt – Die Handballer des TV Neerstedt haben sich durch den 31:28 (13:14)-Erfolg über den MTV Eyendorf weiter in der Verbandsliga-Spitzengruppe festgebissen. Der stark haltende Torwart Lukas Oltmanns und Eike Kolpack (sieben Treffer bei sieben Versuchen von linksaußen) waren die Garanten für den Heimsieg.

„Es war ein gutes Spiel von uns gegen einen guten Gegner“, fiebert Neerstedts Coach Andreas Müller nun dem Match beim TV Oyten entgegen. Der furios in die Saison gestartete Aufsteiger aus dem Landkreis Verden empfängt die Grün-Weißen am Sonnabend, 27. November, 19 Uhr, zum Spitzenspiel.

Gegen den MTV Eyendorf hatte sich der TV Neerstedt nach der Pause auf 25:19 (45.) abgesetzt. „In der ersten Halbzeit hat mir unsere Trefferquote nicht gefallen. Wir sind dann aber bombenmäßig aus der Kabine gekommen“, erklärte Müller. Seine Mannschaft habe in der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs die zweite Welle konsequent durchgezogen, lobte der Coach. Abgeschüttelt waren die Gäste damit allerdings noch lange nicht. „Eyendorf war der erwartet unbequeme Gegner. Wir mussten schon an unsere Grenzen gehen“, sah Müller den Vorsprung im weiteren Verlauf schmelzen. Die Entscheidung fiel erst in der Schlussphase. Nachdem die Gäste in Person von Claudio Petermichl zum 26:26 (55.) ausgeglichen hatten, sorgten letztlich Michael Siemer und Eike Kolpack mit ihren Treffern zum 30:27 (59.) für die Entscheidung.

„Bei uns hat der Schlendrian ein wenig Einzug gehalten. Der Spielfluss war dahin“, resümierte Müller. Andrej Kunz (4/2) und Thomas Schuetzmann (5) hätten das Heft nach der Pause in die Hand genommen. Derweil war beim MTV Eyendorf Gunnar Haisel mit elf Treffern der überragende Werfer. „Wir wussten was kommt. Trotzdem haben wir uns gegen den Rückraum und das Kreisläuferspiel schwer getan“, zählt Müller die Gäste zur oberen Hälfte der Liga. Für den MTV Eyendorf war es im vierten Auswärtsspiel bereits die vierte Niederlage. In eigener Halle ist die Sieben aus dem Landkreis Harburg dagegen noch ungeschlagen.

Derweil hat Müller seine Stammformation gefunden. Auf der linken Seite sind Eike Kolpack und Thomas Schuetzmann in vertauschten Rollen unterwegs. Andrej Kunz zieht die Strippen auf der Mitte. Die rechte Flanke beackern die Linkshänder Marcel Reuter und Michael Uken. Am Kreis wechseln sich Julian Hoffmann und Michael Siemer ab. Dahinter lauert die junge Garde um Jakob Poppe und Florian Schrader auf ihre Chance. „Ich kann die Youngster inzwischen jederzeit reinschmeißen“, freut sich Müller über seinen breit besetzten Kader.  

Stenogramm

TV Neerstedt – MTV Eyendorf 31:28 (13:14)

TV Neerstedt: Pecht, Oltmanns - Ch. Steenken, Schrader (4), Marcel Reuter (3), Hoffmann (3), Schuetzmann (5), Kolpack (7), Uken (2), Deeken, Poppe, Siemer (3), Hennken, Kunz (4/2)

MTV Eyendorf: Kindermann, Frischkorn - Horstmann (3), Künstler (1), Otte (3), Macht, Offt, Wartjes (4/1), Petermichl (3), Petersen (3), Witthöft, Haisel (11/4), Wiechers

Siebenmeter: TVN 3/2, MTV 6/5

Zeitstrafen: TVN 8, MTV 6

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte ohne Bericht für Leon Niklas Wiechers (MTV Eyendorf/31.)

Schiedsrichter: Thoralf Becker/Elke Schumacher

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

VfL Wildeshausen fährt ohne Mattes Hehr zum „Bonusspiel“ nach Bevern

VfL Wildeshausen fährt ohne Mattes Hehr zum „Bonusspiel“ nach Bevern

VfL Wildeshausen fährt ohne Mattes Hehr zum „Bonusspiel“ nach Bevern
TV Neerstedt kann nicht in Bestbesetzung zum Topspiel in Oyten auflaufen

TV Neerstedt kann nicht in Bestbesetzung zum Topspiel in Oyten auflaufen

TV Neerstedt kann nicht in Bestbesetzung zum Topspiel in Oyten auflaufen
Keeper Pahlke ist der Sieggarant

Keeper Pahlke ist der Sieggarant

Keeper Pahlke ist der Sieggarant
Kolpack kaschiert Mängel im Spiel nach vorne – 36:27

Kolpack kaschiert Mängel im Spiel nach vorne – 36:27

Kolpack kaschiert Mängel im Spiel nach vorne – 36:27

Kommentare