Oberliga-Auswahl trifft heute in Wildeshausen auf deutsche Handball-Größen

Volle Halle für das „Gold-Star-Team“

+
Auch „Handball-Punk“ Stefan Kretzschmar soll heute Abend auflaufen.

Wildeshausen - Es ist angerichtet! Heute Abend ab 20 Uhr geben sich aktive und ehemalige deutsche Handball-Größen in der Sporthalle der Wallschule die Ehre. Das sogenannte „Gold-Star-Team“ bestreitet ein Benefizspiel gegen eine Auswahl der hiesigen Oberligisten TV Neerstedt, TSG Hatten-Sandkrug und TV Cloppenburg.

Für einen würdigen Rahmen ist in jedem Fall gesorgt. Freitagnachmittag waren nur noch einige Rückläuferkarten übrig. „Die Halle ist voll – es wird keine Tageskasse geben“, erklärt Wolfgang Sasse. Der Organisator des Events hatte ein Mal mehr seine „weltweiten Handball-Connections“ spielen lassen, um die Altmeister in die Wittekindstadt zu locken.

Zum „Gold-Star-Team“ gehören etwa 40 namhafte Handballer – in welcher Formation sie tatsächlich auflaufen, stellt sich meistens erst kurzfristig heraus. So ist beispielsweise fraglich, ob Florian Kehrmann dabei ist. Der Weltmeister von 2007 bestritt gestern in Lemgo sein Abschiedsspiel. Und das HSV-Quartett Pascal „Pommes“ Hens, Torsten „Toto“ Jansen, Stefan Schröder und „Matti“ Flohr war am Wochenende noch im Bundesliga-Einsatz. Selbst wenn sie fernblieben, hätte Trainer Heiner Brand immer noch eine illustre Mannschaft beisammen. „Der Kader, der nach Wildeshausen kommt, hat ganz sicher mehr als 1000 Länderspiele“, verspricht Wolfgang Sasse. Als gesichert gilt das Mitwirken von „Paradiesvogel“ Stefan Kretzschmar.

Für das Vorspiel hat sich Wolfgang Sasse „was völlig Neues“ einfallen lassen: Bestreiten sonst gerne Kinder- oder Jugendmannschaften ein Einlagespiel, so sind diesmal die „Oldies“ am Zug. Ab 18.30 Uhr werden sich zwei Ü40-Auswahlteams der Handballregionen Oldenburg und Oldenburger Münsterland gegenüber stehen. „Die Jungs haben sogar trainiert“, weiß Sasse zu berichten.

Während die „Gold Stars“ ihren Teil der Einnahmen wohltätigen Zwecken wie dem Joachim-Deckarm-Fond zur Verfügung stellen, soll die andere Hälfte der Anti-Drogen-Initiative „Kinder stark machen“ und dem Projekt „Integration durch Bildung und Sport“ zugute kommen.mar

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Meistgelesene Artikel

„Futsal tut nicht weh“

„Futsal tut nicht weh“

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Meiners-Crew hofft auf lautstarke Fanunterstützung

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Kommentare