Neu, Spille, Hartung und Rykena lösen EM-Ticket

Faustball-Bundestrainer nominieren Quartett vom TV Brettorf für deutsches U 21-Aufgebot

Vier Brettorfer für Deutschland: Vincent Neu (von links), Tom Hartung, Hauke Spille und Hauke Rykena wurden für die U21-Europameisterschaft nominiert.
+
Vier Brettorfer für Deutschland: Vincent Neu (von links), Tom Hartung, Hauke Spille und Hauke Rykena wurden für die U21-Europameisterschaft nominiert.

Brettorf Faustballerin Ida Hollmann vom TV Brettorf hat ihr Ticket für Grieskirchen bereits seit einer Woche in der Tasche. Doch die Reise nach Österreich zur Frauen-Weltmeisterschaft wird sie Ende Juli nicht alleine antreten. Gleich vier Vereinskollegen werden sie begleiten – und bei der zeitgleich stattfindenden Europameisterschaft der männlichen U 21 aufschlagen.

Beim Nominierungslehrgang auf heimischer Anlage wussten in Hauke Rykena, Vincent Neu (beide Angriff), Hauke Spille und Tom Hartung (beide Abwehr/Zuspiel) gleich alle vier TVB-Vertreter zu überzeugen. Auch wenn der Lehrgang eine Woche vor dem Start der Bundesliga-Saison in etwas verkürzter Form stattfand, enttäuschten die 16 Teilnehmer die Bundestrainer Hartmut Maus (Solingen) und Roland Schubert (Berlin) nicht.

„Die spielerische Komponente stand klar im Fokus“, berichtet Hauke Spille, der wie Hauke Rykena bereits beim Titelgewinn 2019 in Tschechien im deutschen Aufgebot stand. „Nach der langen Zeit und dem unterschiedlichen Trainingsstart bei jedem Verein war das genau richtig. Man hat von Einheit zu Einheit eine Steigerung bei jedem auf dem Platz gesehen.“ Diesen Eindruck bestätigte auch Coach Maus, der nach der langen Wettkampfpause fast ausnahmslos auf Spiele in Turnierform setzte. „Alle 16 Spieler haben sich in einer hervorragenden Frühform präsentiert“, sagte der langjährige U 21-Bundestrainer.

Die vier Brettorfer hinterließen dabei einen guten Eindruck und dürfen sich nun auf die internationale Faustball-Großveranstaltung in Grieskirchen freuen – schließlich wird neben der U 21-EM und der WM der Frauen auch die Weltmeisterschaft der männlichen und weiblichen U 18 vom 28. Juli bis 1. August in Oberösterreich ausgetragen.

Die U 21-Junioren werden dabei am 30. und 31. Juli auf die bekannten Widersacher aus der Schweiz und Österreich treffen. Insbesondere Österreich dürfte der deutschen Mannschaft im Kampf um den Titel gefährlich werden. „Die Österreicher werden mit Sicherheit alles daran setzen, uns zu schlagen. Sie sind schon länger wieder im Training, aber bis Ende Juli haben wir noch Zeit, um uns vorzubereiten. Ich bin mir sicher, dass wir bis dahin alle in Topform sind“, glaubt Hauke Spille.

Der deutsche EM-Kader

Angriff: Hauke Rykena, Vincent Neu (beide TV Brettorf), Johannes Jungclaussen (TV Vaihingen/Enz), Florian Fahle (TV Segnitz)

Abwehr/Zuspiel: Hauke Spille, Tom Hartung (beide TV Brettorf), Christopher Hafer (Hammer SC 09), Jakob Kilpper (TV Vaihingen/Enz), Manuel Kögel (VfK Berlin), Robin Löwe (NLV Vaihingen)

Von Sönke Spille

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Bragula hat den Kopf oben

Bragula hat den Kopf oben

Bragula hat den Kopf oben

Kommentare