TV Neerstedt II wahrt Aufstiegschance durch 37:26 gegen Friedrichsfehn

Deckung und Umschaltspiel Matthiesens Erfolgsgaranten

+
Niklas Lüdeke steuerte neun Treffer zum Erfolg des TV Neerstedt II bei.

Neerstedt - Die Handballer des TV Neerstedt II haben im Weser-Ems-Liga-Spitzenspiel mit einem deutlichen 37:26 (16:14)-Erfolg über die SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn II ihre Aufstiegschance gewahrt.

Dabei genügten dem Team von TVN-Trainer Lutz Matthiesen zehn starke Minuten, um sich mit einem 9:1-Lauf vom 17:14 (31.) vorentscheidend auf 26:15 (40.) abzusetzen. In dieser Phase gab es für die Gäste gegen die Neerstedter Deckung mit dem überragenden Keeper Dennis Dohle dahinter kein Durchkommen. Die Ballgewinne nutzten die Gastgeber zu einfachen Toren über die erste und zweite Welle.

In der Schlussphase agierten die Grün-Weißen sowohl im Angriff als auch in der Abwehr ein wenig zu sorglos, so dass die Ammerländer den Rückstand bis zum Abpfiff konstant halten konnten. „Unsere Deckung und das schnelle Umschalten in den Angriff waren unsere Erfolgsgaranten“, sagte Lutz Matthiesen.

Dabei hatte es in der ersten Halbzeit überhaupt nicht nach einem klaren Sieg seiner Mannschaft ausgesehen. Die Partie verlief bis zum 6:6 (13.) ausgeglichen. Dabei bekam die Neerstedter Abwehr die gegnerischen Außen nicht richtig in den Griff. Erst fünf Minuten vor der Pause setzten sich die Hausherren mit drei Toren in Folge erstmals mit drei Treffern ab – 14:11 (25.) ab.

Am Sonnabend, 19 Uhr, muss die Matthiesen-Crew zum Derby bei der HSG Delmenhorst II antreten. Mit dem Tabellensiebten ist nach der 33:37-Hinspielniederlage ebenfalls noch eine Rechnung offen.

wz

TV Neerstedt II: Dohle, Schäfer - Auffarth (4), Brandt, Gremmert (3), Hanau (1/1), Hollmann (3), Jacobs (1/1), Lehner (4), Löding, Logemann (2), Lüdeke (9/6), Richter (6/1), Schachtschneider (4).

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Diesmal gratuliert Bragula

Diesmal gratuliert Bragula

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Kommentare