TV Neerstedt vor unangenehmer Auswärtsaufgabe bei SG Neuenhaus/Uelsen

„Hinspielsieg kein Maßstab“

+
Der Einsatz von Marcel Richter (am Ball) ist fraglich.

Neerstedt - Eine unangenehme Pflichtaufgabe müssen die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt bei der SG Neuenhaus/Uelsen lösen. Nachdem die Grafschafter ihre ersten fünf Spiele in der heimischen Boussy-Saint-Antoine-Halle verloren hatten, ließen sie fünf Siege folgen. Zuletzt gab es ein 30:30 gegen die SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn.

„Unser hoher 43:29-Hinspielerfolg ist sicherlich kein Maßstab für die Partie“, warnt TVN-Trainer Dag Rieken seine Mannschaft. Ansonsten könne es eine böse Überraschung geben.

Die bundesligaerfahrenen Jörn Wolterink und Dennis Leissink können jedem Gegner enorm zusetzen. Bei Freiwürfen bringt die SG immer wieder Wolterink in Position, der so zu einem Großteil seiner Treffer kommt, während Leissink mit ansatzlosen Schlagwürfen glänzt. Eine Manndeckung gegen das Rückraumduo ist riskant: Von dem sich dann bietenden Platz profitieren Spieler wie Max Volkhausen oder Fabian Wißmann.

Der Aufsteiger fasste in der Oberliga Nordsee zunächst nur schwer Fuß. Aber nach der Weihnachtspause startete die Mannschaft von Trainer Mike van Rooden durch, holte 13 ihrer 15 Punkte und darf als Tabellenelfter mit drei Zählern Vorsprung auf die Abstiegszone auf den Klassenerhalt hoffen.

Allerdings wird van Rooden die SG Neuenhaus/Uelsen nach zwei erfolgreichen Spielzeiten wieder verlassen und in die Niederlande zurückkehren. Wer ihn beerbt, steht noch nicht fest. Beim TV Neerstedt ist durch die Verpflichtung von Jörg Rademacher zwar die Nachfolge des scheidenden Trainerduos Dag Rieken und Kai Freese geklärt, dafür lassen Neuzugänge bislang auf sich warten.

Das ist aber nicht mehr Riekens Baustelle. Nach sechs erfolgreichen Jahren will er seine letzte Saison auf der Neerstedter Bank möglichst erfolgreich abschließen – da käme ihm ein Sieg in Neuenhaus gerade recht. Personell kann er nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich hinter dem Einsatz von Marcel Richter steht noch ein kleines Fragezeichen. Die Gäste reisen mit großem Anhang an, da die Neerstedter Frauenmannschaft in der Landesliga zuvor ebenfalls gegen die SG Neuenhaus/Uelsen ran muss.

wz

Das könnte Sie auch interessieren

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Meistgelesene Artikel

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Kommentare