TV Neerstedt muss in Friedrichsfehn ohne gesperrten Björn Wolken auskommen

Trotz Riesenwirbel: Rieken verlangt volle Konzentration

+
Durch die Sperre von Björn Wolken ist Marcel Kasper (am Ball) noch mehr gefordert.

Neerstedt - In der vergangenen Woche haben sich die Ereignisse beim Handball-Oberligisten TV Neerstedt überschlagen. Dadurch geriet die Vorbereitung des Tabellenvierten auf die Auswärtspartie bei der SG SV Friedrichsfehn/TuS Petersfehn (heute, 17.30 Uhr) fast schon zur Nebensache.

Nochmal im Schnelldurchlauf: Zunächst hatten die Trainer Dag Rieken und Kai Freese in Neerstedt ihren Ausstieg zum Saisonende verkündet. Rieken sagte stattdessen beim Ligarivalen HSG Barnstorf/Diepholz zu, Freese beim Frauen-Drittligisten SFN Vechta. Als Nachfolger in Neerstedt stellte Handballabteilungsleiter Friedel Schulenberg nur wenig später Jörg Rademacher vor. Und während sich das Trainerkarussell munter drehte, ging fast unter, dass auch Rückraumspieler Torben Kruse den TV Neerstedt verlassen und zu seinem Heimatverein TSG Hatten-Sandkrug zurückkehren wird.

Schwer zu glauben, dass die Grün-Weißen die Geschehnisse der vergangenen Tage heute völlig ausblenden können. „Ich erwarte von meiner Mannschaft trotz der Ereignisse in dieser Woche volle Konzentration. Unser Saisonziel, Platz drei, können wir immer noch erreichen“, verlangt Rieken.

Das Hinspiel hatte sein Team deutlich mit 33:22 gewonnen. Damals fehlte SG-Trainer Dennis Bolz in Markus Kuhnt jedoch ein wichtiger Mann. Allerdings weiß Rieken aus der Erfahrung der vergangenen Jahre, dass die Gastgeber ein unangenehmer Gegner sind. Sie lassen den Ball sehr lange durch ihre Reihen laufen, ehe sie entweder versuchen, an den Nahtstellen der Abwehr durchzubrechen oder überraschende Würfe aus der zweiten Reihe abfeuern. Diese Spielweise, die die SG-Routiniers Kuhnt, Oliver Krause und Jan-Philip Willgerodt meisterhaft beherrschen, dürfte der Neerstedter Defensive viel Geduld abverlangen.

Die Gäste müssen ohne Björn Wolken auskommen, der nach seiner direkten Roten Karte aus dem Barnstorf-Spiel für eine Partie gesperrt wurde. Darüber hinaus fehlen die Kreisläufer Malte Kasper und Jan Busse sowie Linksaußen Thomas Schützmann verletzungsbedingt. Weil Dag Rieken und Kai Freese somit wieder nur ein kleiner Kader zur Verfügung steht, werden sie eventuell erneut Anleihen bei der spielfreien Weser-Ems-Liga-Mannschaft machen.

wz

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Vermasselt sich Jan Lehmkuhl selbst den Oberliga-Aufstieg?

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Kommentare