TV Neerstedt muss beim ungeschlagenen Spitzenreiter SV Beckdorf antreten

Jörg Rademacher gibt sich keinen Illusionen hin

+
Ole Goyert ist im Skiurlaub und wird die Partie in Beckdorf verpassen.

Neerstedt - Am letzten Hinrundenspieltag stehen die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt vor der einfachsten Partie der ersten Saisonhälfte. Beim noch ungeschlagenen Spitzenreiter SV Beckdorf können die Grün-Weißen völlig befreit aufspielen (Sonnabend, 19.30 Uhr).

Unter ihrem neuen Trainer Jörg Rademacher agierten die Neerstedter bisher äußerst unbeständig. Unerwartete Siege wie gegen die HSG Barnstorf/Diepholz und bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen wechselten sich mit ungewohnt vielen Heimniederlagen wie gegen den TV Cloppenburg, den VfL Edewecht oder den Elsflether TB ab. Dazu musste Rademacher permanent personelle Probleme kompensieren. Immer wieder fehlten in Björn Wolken oder auch Tim Schulenberg wichtige Korsettstangen im ohnehin kleinen Neerstedter Kader.

Ganz anders die Beckdorfer. Nach dem Drittliga-Abstieg drehte sich das Personalkarussell beim Club aus dem Landkreis Stade kräftig: Fünf Abgängen stehen neun Zugänge gegenüber. Somit stehen Trainer Daniel Untermann 18 Akteure zur Verfügung, Von solch paradiesischen Zuständen kann Rademacher, der gerade ein Dutzend Spieler hat, nur träumen.

Vor allem der Beckdorfer Rückraum mit nicht weniger als sieben fast gleichwertigen Spielern kann sich sehen lassen. Darunter so erfahrene Kräfte wie Maris Versakovs und Stefan Völkers. Dagegen haben die Gäste in der zweiten Reihe zu Eike Kolpack, Björn Wolken und Tim Schulenberg kaum Alternativen.

Bei der Reise ins Alte Land wird Ole Goyert fehlen. Der Linksaußen ist noch im Skiurlaub. Für den Tabellenfünften gilt es, bei den offensivstarken Beckdorfern, die im Schnitt mehr als 34 Treffer pro Partie erzielen, nicht unter die Räder zu kommen. „Wir wollen das Spiel möglichst lange offen gestalten. Eine knappe Niederlage wäre schon ein Erfolg für uns“, gibt sich Rademacher keinen Illusionen hin. Aber ärgern würde er den Aufstiegsaspiranten schon gerne ein wenig.

wz

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

Titel durchkreuzt Peukers Pläne

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

„Hardy“ Dasenbrock gibt beim 33:34 ein starkes Comeback

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

Harpstedter TB will beim NFV-Futsal-Cup beste Leistung anbieten

„Wir brauchen jeden Punkt“

„Wir brauchen jeden Punkt“

Kommentare