U 18-Mädels des Ahlhorner SV sichern sich DM-Titel / TV Brettorf wird Siebter

Bianca Nadermann: „Ich bin megastolz“

So sehen Sieger aus: Die weibliche U 18 des Ahlhorner SV hat sich bei der Heim-DM mit dem Titel belohnt. Hier freuen sich Trainerin Edda Meiners (h.v.l.), Hannah Nordbrock, Tamika Köhler-Schwartjes, Jolene Brockmann, Nina Löschen, Lea Delitzscher, Trainerin Bianca Nadermann, Nasee Mahmood (v.v.l.), Talea Köhler-Schwartjes, Jordan Nadermann und Mieke Kienast.
+
So sehen Sieger aus: Die weibliche U 18 des Ahlhorner SV hat sich bei der Heim-DM mit dem Titel belohnt. Hier freuen sich Trainerin Edda Meiners (h.v.l.), Hannah Nordbrock, Tamika Köhler-Schwartjes, Jolene Brockmann, Nina Löschen, Lea Delitzscher, Trainerin Bianca Nadermann, Nasee Mahmood (v.v.l.), Talea Köhler-Schwartjes, Jordan Nadermann und Mieke Kienast.

Schöner hätte die Deutsche Meisterschaft vor heimischer Kulisse für die weibliche U 18 des Ahlhorner SV nicht zu Ende gehen können. Mit einer beeindruckenden Leistung haben sich die Faustballerinnen am Sonntag den DM-Titel gesichert, schlugen im Finale den baden-württembergischen Vertreter TV Vaihingen/Enz mit 2:1. Der TV Brettorf, der ebenfalls an der Endrunde teilnahm, belegte den siebten Platz.

Ahlhorn – „Ich bin einfach nur megastolz auf meine Mannschaft. Der Druck, gerade vor eigenem Publikum, war gewaltig. Was meine Mädels geleistet haben, ist gar nicht in Worte zu fassen“, strahlte Ahlhorns Trainerin Bianca Nadermann nach dem Titelgewinn mit der Sonne um die Wette.

Und ihr Team ließ von Anfang an keine Zweifel aufkommen. Bereits in den Gruppenspielen am Samstag legten ihre Faustballerinnen einen bärenstarken Auftritt hin. „Wir haben alle Gruppenspiele gewonnen“, freute sich Bianca Nadermann: „Somit waren wir direkt für das Halbfinale qualifiziert.“

Bereits in der Gruppenphase hatten die Ahlhornerinnen einen kleinen Vorgeschmack auf das große Finale bekommen. Denn einer der Gegner ihrer Fünfergruppe hieß TV Vaihingen/Enz, den der ASV locker mit 2:0 bezwang.

Im ersten Halbfinale am Sonntag musste die Mannschaft von Bianca Nadermann gegen den MTSV Selsingen antreten. „Das lief richtig gut, sodass wir Selsingen souverän mit 2:0 Sätzen schlagen konnten“, berichtete die Trainerin.

Damit war das Finalticket gebucht. Und da der TV Vaihingen/Enz im zweiten Halbfinale den TSV Pfungstadt ebenfalls mit 2:0 schlug, kam es im Finale zum erneuten Aufeinandertreffen.

„Die Nervosität war den Mädels auf jeden Fall anzumerken“, gestand ihre Trainerin: „Es war ein richtig enges Finale, es ging auf und ab. Aber letztendlich hat der Wille den Unterschied ausgemacht.“

Der erste Durchgang ging mit 11:8 an die Ahlhornerinnen. Doch im zweiten Abschnitt kämpfte sich der Gegner zurück ins Spiel, gewann diesen mit 13:11, sodass der Entscheidungssatz hermusste. Hier behielten die Gastgeberinnen die Nerven und sicherten sich mit einem 11:9 den DM-Titel. „Ich kann meine Gefühle kaum beschreiben, die Freude ist einfach nur riesengroß“, fasste Spielerin Jordan Nadermann die aufregenden Tage zusammen.

Während die Ahlhornerinnen ganz oben standen, mussten sich die Brettorferinnen nach Rang vier in ihrer Gruppe am Ende mit dem Spiel um Platz sieben begnügen, das sie mit 2:0 (11:2, 11:3) gegen VfK 1901 Berlin gewannen.

Musste sich bei der Deutschen Meisterschaft am Ende mit Platz sieben begnügen: Brettorfs U 18-Faustballerin Christin Hirsch (r.).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 2,95 Euro statt 9,95 Euro

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Vor zehn Jahren verunglückte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der Küste Italiens

Meistgelesene Artikel

U 18-Faustballerinnen des Ahlhorner SV setzen sich sensationell DM-Krone auf

U 18-Faustballerinnen des Ahlhorner SV setzen sich sensationell DM-Krone auf

U 18-Faustballerinnen des Ahlhorner SV setzen sich sensationell DM-Krone auf
Handballer satteln um

Handballer satteln um

Handballer satteln um
Bereit für das „Haifischbecken“

Bereit für das „Haifischbecken“

Bereit für das „Haifischbecken“

Kommentare