TV Neerstedt will beim Titelfavoriten OHV Aurich II „was reißen“

Müller sieht ein „60:40-Ding“

Motiviert: Neerstedts Außenspieler Christoph Steenken ist heiß auf die Begegnung beim Titelanwärter OHV Aurich II.
+
Motiviert: Neerstedts Außenspieler Christoph Steenken ist heiß auf die Begegnung beim Titelanwärter OHV Aurich II.

Neerstedt – Nach dem lockeren Auftaktsieg gegen den TSV Daverden (36:17) wartet auf die Verbandsliga-Handballer des TV Neerstedt an diesem Sonnabend, 19 Uhr, im ersten Auswärtsspiel der neuen Saison ein anderes Kaliber. Es geht zum OHV Aurich II.

Neben dem Wilhelmshavener HV II zählt die Auricher Drittliga-Reserve für Andreas Müller zu den Topfavoriten auf den Titel. Dennoch rechnet sich Neerstedts Coach Chancen aus. „Wir hatten eine gute Vorbereitung und sind gut gestartet. Alle sind heiß darauf, nun auch auswärts etwas zu reißen“, sagt der Coach der Grün-Weißen vor dem Duell der beiden Tabellenersten.

Es sei ein „60:40-Ding“ sieht Andreas Müller die Gastgeber leicht favorisiert. „Aurich hat zum Auftakt beim 42:25 in Eicken überzeugt. Sie spielen zu Hause und haben eine über Jahre eingespielte Truppe“, erläutert der Bookholzberger. Die Partie sei ein echter Gradmesser, findet Andreas Müller: „Ich erwarte ein temporeiches und spannendes Spiel. Ich glaube nicht, dass sich eine Mannschaft früh entscheidend absetzen wird.“

Bei der Eickener Spielvereinigung hatten die Auricher eine Acht-Tore-Führung mit in die Halbzeit genommen und diese später auf 19 Treffer ausgebaut. Die Ostfriesen seien in dieser Saison breiter aufgestellt. „In den Vorjahren mussten sie mit einem kleinen Kader über die Runden kommen. In dieser Serie können sie auf Unterstützung aus der A-Jugend bauen“, erläutert Andreas Müller.

Seine Mannschaft sei in den vergangenen Wochen gut zusammengewachsen, berichtet Andreas Müller. Die jungen Spieler würden sich gut entwickeln. Zur Fraktion der Jungspunde im Team aus der Gemeinde Dötlingen gehört neben Florian Schrader und Christoph Steenken auch Felix Hennken. Den Auftakt gegen Daverden hatte der junge Mittelmann aufgrund einer vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne verpasst. „Eine Vorsichtsmaßnahme. Im Umfeld gab es einen Coronafall, er selbst war nicht betroffen“, berichtet Andreas Müller. Inzwischen ist Hennken, der in Neerstedt auch die männliche B-Jugend trainiert, aus der häuslichen Isolation zurück. Auch sonst haben die Gäste keine Ausfälle zu beklagen. „Wir fahren mit einem starken Kader nach Aurich und wollen etwas mitnehmen“, betont Müller.  prü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Was ein gesundes Frühstück ausmacht

Was ein gesundes Frühstück ausmacht

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

So gelingt die perfekte Buttercreme

So gelingt die perfekte Buttercreme

Meistgelesene Artikel

Schamberg nach langer Pause gleich wieder voll da

Schamberg nach langer Pause gleich wieder voll da

Schamberg nach langer Pause gleich wieder voll da
FC Huntlosen mit Philipp Witte wieder flexibler aufgestellt

FC Huntlosen mit Philipp Witte wieder flexibler aufgestellt

FC Huntlosen mit Philipp Witte wieder flexibler aufgestellt
Jahn-Frauen: Beese beerbt Meier

Jahn-Frauen: Beese beerbt Meier

Jahn-Frauen: Beese beerbt Meier
Maik Backhus und Eike Mildes stabilisieren den Meister

Maik Backhus und Eike Mildes stabilisieren den Meister

Maik Backhus und Eike Mildes stabilisieren den Meister

Kommentare