„Movido“ siegt direkt in neuer Klasse / Auch Wildeshauser Jugendteams stark

Kompletter Medaillensatz

+
„Movido“ überzeugte mit ausgeklügelter Schach-Choreo.

Wildeshausen - Das Engagement und die perfekte Vorbereitung haben sich ausgezahlt: 73 Tänzerinnen des SC Wildeshausen hatten sich jetzt zum Regionsentscheid West des NTB-Dance-Cup nach Uetze aufgemacht. Schon während der Hinfahrt war an Frisuren, Make-Up und Outfits gearbeitet worden – die sechs SC-Tanzteams überzeugten später im Wettkampf durch die Bank, am eindrucksvollsten trumpfte die Formation „Movido“ auf: Für den ersten Rang in der Altersklasse 18+ bekam sie den „goldenen Tanzschuh-Pokal“.

In der Jugendklasse mit 21 Teams sprangen die Wildeshauserinnen gleich zweifach aufs Podium: Silber für „Sonado“, Bronze ging an die „Jancapi‘s“. Dass „Sonado“ nur um 0,03 Punkte am Siegerpokal vorbeigeschrammt war, störte niemandem – schließlich meisterten sie die Qualifikation für die Landesmeisterschaft (LM) in Göttingen am Sonntag, 19. Juli, ebenso eindrucksvoll wie auch die „Jancapi‘s“.

Das LM-Ticket holte sich auch das SC-Team „Estrellas“. Die Formation von Trainerin Tatjana Kasper verpasste zwar um 0,96 Punkte das Finale in der Kinderklasse, doch der sechste Platz inklusive Quali sorgte für Begeisterungsstürme. Die jüngsten Wildeshauserinnen, die „Happy Dancer“, kamen in der gleichen Altersklasse bei ihrem ersten Wettkampf überhaupt auf den 13. Platz.

Nachdem die Jugend- und Kinderteams mit ihren Performances durch waren, schlug die große Stunde von „Movido“. Das Team unter der Leitung von Trainerin Claudia Volk wusste, dass es gut drauf ist. Trotzdem war es ungewiss, was am Ende wirklich herausspringen würde. Schließlich war es „Movidos“ erster Auftritt in der Erwachsenenklasse. Anzumerken war ihnen dies aber nicht. Die SC-Sportlerinnen zeigten ein ausdrucksstarkes „tanzendes Schachspiel“, überzeugten besonders mit ihrer Synchronität – und zogen damit locker ins Finale gegen die Formation „Mysteries“ vom Veranstalter VfL Uetze ein. „Wieder lief es für unserer Team gut, alle waren zufrieden und hätten sich auch mit Platz zwei zufrieden gegeben“, erklärte Volk: „Dass es beim ersten Start in der Erwachsenenklasse direkt zum Sieg reichen würde, war ja nicht zu erwarten. Deshalb war die Freude natürlich überdimensional groß.“

0,16 Punkte lagen die Wildeshauserinnen vor „Mysteries“ – und auch für die Landesmeisterschaft versprach dieser Auftritt bereits einiges. „Wir wollen natürlich auch dort schauen, dass wir möglichst auf dem Treppchen landen“, sagte Volk: „Der Ehrgeiz ist jetzt nämlich noch mehr geweckt bei den Mädels.“

wie

Das könnte Sie auch interessieren

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Meistgelesene Artikel

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Kommentare