Mittelhandbruch verhindert Nominierung

Tim Albrecht hakt die Europameisterschaft ab

+
Der verletzte Nationalspieler Tim Albrecht (r.) verfolgte die IFA-Pokalpartien zusammen mit seinem Ahlhorner Teamkollegen Christoph Johannes.

Wardenburg - Die Qualifikation für den IFA-Pokal hatten die Faustballer des Ahlhorner SV durch die Niederlage im Spiel um Platz fünf bei der Heim-DM gegen den TV Brettorf verpasst. Doch selbst wenn der ASV dabei gewesen wäre, hätte Tim Albrecht zusehen müssen: Der Zuspieler war am vergangenen Sonntag während der Bundesliga-Partie in Kellinghusen (5:2) bei der Ballannahme unglücklich im Boden hängen geblieben und hatte sich die linke Mittelhand gebrochen. „Das ist bitter! Eine dumme Aktion in einem Spiel, das du eigentlich im Griff hast“, ärgerte sich Tim Albrecht. Heute wird seine Hand erneut geröntgt. Dann zeigt sich, ob er operiert werden muss. Bislang deutet alles auf einen sauberen Bruch hin, der ohne Eingriff verheilen kann.

So oder so: Der 21-Jährige fehlt dem ASV in jedem Fall beim Kampf um das DM-Ticket. Und auch die EM im schweizerischen Olten (29. bis 31. August) dürfte ohne ihn laufen – da gibt sich Tim Albrecht keinerlei Illusionen hin. Ähnlich sieht es auch Bundestrainer Olaf Neuenfeld, den er angerufen und von seinem Missgeschick informiert habe.

Aufmunterung erhielt Tim Albrecht am Sonnabend von seinem Nationalmannschaftskollegen Fabian Sagstetter, dessen Verein TV Schweinfurt-Oberndorf am 23. und 24. August die deutsche Meisterschaft ausrichtet. „Bis dahin sind es sieben Wochen. Vielleicht geht da noch was. Aber erst mal muss ich sehen, dass die Hand gut heilt“, meinte Tim Albrecht.

mar

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Meistgelesene Artikel

Diesmal gratuliert Bragula

Diesmal gratuliert Bragula

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Hannink trifft in bester Robben-Manier

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Allenfalls sein altes Atlas-Trikot hat Apostel zu verschenken

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Kommentare