SKW-Nachwuchs verpasst Titel knapp

Minh Duc Ngo bleibt ohne Niederlage

Wildeshausen - Der Schach-Nachwuchs des SK Wildeshausen (SKW) hat im Finale der Jugendbundesliga Nord nur knapp die Meisterschaft verpasst. Aber auch der zweite Platz nach der ersten Saison im Oberhaus ist für die Wittekindstädter ein Riesenerfolg.

Für die Wildeshauser geht es nun im Relegationsspiel gegen den Vizemeister der Ost-Staffel um die Qualifikation zur deutschen Vereinsmeisterschaft (DVM) der U 20. Um die Fahrten für die Mannschaften erträglich zu gestalten, spielt die Jugendbundesliga in zwei Staffeln. Der deutsche Meistertitel wird dann eben bei der DVM ausgespielt.

In den letzten beiden Runden der Saison hatten viele Mannschaften darunter zu leiden, dass in einigen Bundesländern noch Ferien waren. Deshalb schafften es viele Teams nicht, die benötigten sechs Spieler ans Brett zu bringen.

Die Ausgangslage war klar: Als Tabellenzweiter musste der SKW gegen den mit einem Punkt führenden Hamburger SK (HSK) sowie den direkten Verfolger SV Bargteheide antreten. Beide Konkurrenten waren erheblich ersatzgeschwächt, während der SKW in Bestbesetzung antreten konnte. Bargteheide konnte lediglich vier Spieler aufbieten, so dass die Siege von Jari Reuker und Minh Duc Ngo bereits für den Mannschaftssieg ausreichten. Spartak Grigorian rundete den Erfolg mit einem hart erkämpften Remis ab. Damit waren die Wildeshauser bereits vor der Schlussrunde sicher Zweiter und hatten es am letzten Spieltag gegen den HSK selbst in der Hand, die Meisterschaft zu erringen.

Der HSK war zwar ebenfalls ersatzgeschwächt, hatte als einer der größten Vereine Deutschlands aber immer noch ausreichend Personal zur Verfügung. Dennoch waren die Wildeshauser in die Favoritenrolle gerutscht, der sie jedoch nicht gerecht werden konnten. Spartak Grigorian wurde bereits in der Eröffnung auf dem falschen Fuß erwischt und verlor schnell. Zwar konnte Minh Duc Ngo ausgleichen, doch zu diesem Zeitpunkt standen Jari Reuker und Steffen Schumann bereits schlechter, während Tom Peters und Maurice Finke ausgeglichene Stellungen hielten.

Am Ende verlor der SKW deutlich mit 1,5:4,5 und muss damit in die Relegation für die Qualifikation zur deutschen U 20-Vereinsmeisterschaft.

Bester Wildeshauser Punktesammler der Saison war Minh Duc Ngo, der in allen neun Spielen ungeschlagen blieb und nur drei Mal einen halben Punkt abgeben musste.

Rubriklistenbild: © imago stock&people

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TSV Ippener schlägt Einladung zum Toreschießen aus

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

TV Neerstedt erreict dritte HVN-BHV-Pokalrunde

VfL Wildeshausen siegt 5:0 in Rastede

VfL Wildeshausen siegt 5:0 in Rastede

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

2:1! Janowsky und Fortmann treffen bei Harpstedts Coup

Kommentare