17-Jährige fand zum Kicken, als Mädchenfußball noch in Kinderschuhen steckte

Meyer lebt ihren Traum: Von der Kreis- in die Regionalliga

+
Kira-Lysan Meyer (rechts) ließ mit ihrer Schnelligkeit so gut wie jede Gegenspielerin in der Kreisliga stehen. Doch künftig wird sie sich beim Regionalligisten SF Wüsting an ein deutlich höheres Tempo gewöhnen müssen. ·

Wildeshausen - Von Daniel WiechertBRETTORF/WÜSTING · Die Männer-Domäne im Fußball bröckelt langsam – zumindest was die lokale Ebene betrifft. Wie das Leibniz-Institut vor zwei Jahren errechnete, liegt der Anteil der Mädchen und Frauen in einigen Landesverbänden über der 20-Prozent-Marke. Mit dem steigenden Interesse wachsen auch die Hoffnungen, eine erfolgreiche Kicker-Karriere hinzulegen. Die Brettorferin Kira-Lysan Meyer lebt derzeit diesen Traum.

Mehr als 30 Tore erzielte die 17-Jährige während der vergangenen Kreisliga-Saison für den VfL Wildeshausen. Damit hatte sie sich ins Rampenlicht größerer Vereine gespielt. Folgerichtig kam der Kontakt.

Über ihren Trainer Andreas Helms erfuhr Meyer vom Interesse des Regionalligisten SF Wüsting-Altmoorhausen. Dann ging alles ganz fix. Nach einem Telefonat mit dem SF-Verantwortlichen fuhr die 17-jährige Schülerin im Juni zum Probetraining nach Wüsting. Mit Erfolg. Seit vergangener Woche ist sie mittendrin in der Vorbereitung des Regionalligisten. „Derzeit empfinde ich das Training schon als sehr anspruchsvoll, vor allem die vielen neuen taktischen Aspekte“, sagt Meyer.

Doch es ist nicht nur die gedankliche Herausforderung. Es erfordert auch ein hohes Maß an gutem Zeitmanagement. Dreimal die Woche fährt die Fußballerin derzeit mit dem Zug nach Wüsting, um ihrem Ziel, irgendwann vielleicht sogar einmal das deutsche Nationaltrikot zu tragen, näherzukommen. „Ich habe das Gefühl, dass ich mich schnell an das höhere Tempo hier gewöhne“, zieht die zurückhaltende Brettorferin ein erstes Fazit der Trainingseinheiten.

Doch es liegt noch Schwerstarbeit vor Meyer. Schließlich ist der Sprung immens. War sie zuletzt noch in der Kreisliga aktiv, spielt die 17-Jährige nun vier Ligen höher. Dieser Quantensprung könnte zu früh kommen, befürchtet Helms: „Ich persönlich glaube, dass sie sich dort kaum durchsetzen wird. Aber wenn jemand in solch jungen Jahren so hoch spielen kann, muss man diese Chance wohl ergreifen.“

Der VfL-Trainer ließ sie schweren Herzens ziehen. Denn Helms schätzt seine Ex-Spielerin. Sehr sogar. „Kira-Lysan hat eine unglaubliche Geschwindigkeit und strahlt auf der linken Offensiv-Außenbahn extrem große Torgefahr aus“, lobt Helms die 17-jährige Linksfüßerin schon fast über den großen Klee, bevor er einschränkt: „Sie ist noch sehr jung und ungeduldig. Daher mag Kira-Lysan es überhaupt nicht, wenn man ihr auf den Füßen steht.“

Doch Meyer gibt alles dafür, dass ihre erste Regionalliga-Saison ein voller Erfolg wird. „Mein starker linker Fuß und meine Schnelligkeit sind meine Stärken. Außerdem versuche ich ständig, mir neue Tricks anzueignen“, erklärt die ehrgeizige 17-jährige Schülerin.

Seit mehr als einem Jahrzehnt spielt sie bereits Vereinsfußball. „Ich habe meine Mutter gedrängt, dass ich Fußball spielen darf.“ Sie durfte. Damals, als Mädchen unter den vielen Jungen beim TV Dötlingen, zeigte sich schnell ihr Talent. Die Leidenschaft war geweckt. Und die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. So wurde sie als Mädchen für die Jungen-Kreisauswahl nominiert. Der Mädchenfußball steckte schließlich noch in seinen Kinderschuhen.

Heutzutage schießen Mädchen- und Frauen-Teams in fast allen Vereinen wie Pilze aus dem Boden. Sicherlich auch ein Verdienst der Erfolge der Deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft. Seit der Weltmeisterschaft im eigenen Land, als mehr als 16 Millionen Landsleute das Turnier-Aus gegen Japan am TV verfolgten, ist der Boom unaufhaltsam.

Das weckte Begehrlichkeiten. Auch bei Kira-Lysan. Sie will es schaffen – und wer weiß...

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TV Dötlingen zeigt eine „ganz starke Charakterleistung“

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TSV Ippener will TuS Heidkrug erste Saisonniederlage beibringen

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

TV Neerstedt gegen Wilhelmshavener HV II Favorit

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Bragula warnt vor Standards der Rasteder „Löwen“

Kommentare