Maßflanke und direkt verwandelter Eckball / SG DHI verpasst Überraschung

Kricke setzt die Highlights

+
DHI-Keeper Maik Backhus verhindert zunächst den Ausgleich, musste kurz vor Schluss aber doch zwei Mal hinter sich greifen.

Landkreis - Fünf Minuten fehlten den A-Junioren der SG DHI Harpstedt in der Fußball-Bezirksliga zu einer faustdicken Überraschung: Doch trotz einer 1:0-Führung unterlag der Vorletzte dem Tabellenzweiten TSV Ganderkesee am Ende mit 1:2.

VfL Wildeshausen – SV Molbergen 4:1 (2:1): Die Wildeshauser dominierten gegen das Tabellenschlusslicht von Beginn an und erspielten sich einige Chancen. Die größte vergab Jannis Flege, nachdem er vier Gegenspieler aussteigen lassen hatte. Neben feinen Passstafetten zeigten die Krandel-Kicker aber auch zunehmend Nachlässigkeiten. Das bestrafte Molbergens Andreas Lampe nach einer starken Einzelaktion mit dem 1:0 (38.). Wenig später servierte Alex Kricke eine Maßflanke auf Lukas Welz, der den Ausgleich besorgte (44.). Und noch vor der Pause erzielte Jan-Magnus Muhle mit einem platzierten Distanzschuss das 2:1 (45.).

Im zweiten Abschnitt erhöhte Lukas Welz nach erneuter Vorlage von Alex Kricke mit einem sehenswerten Lupfer auf 3:1 (68.). Für das Highlight und den 4:1-Endstand sorgte Kricke dann selbst, indem er einen Eckball direkt verwandelte (81.).

VfL-Trainer Uwe Kricke war mit der Leistung seiner Schützlinge insgesamt zufrieden: ,,Eigentlich hatten wir die Partie mit unserem Kurzpassspiel die ganze Zeit unter Kontrolle. Allerdings haben wir zu sehr durch die Mitte gespielt und defensiv nicht immer entschlossen genug agiert. Nach dem Rückstand haben wir unser Spiel mehr über die Außen aufgezogen, wodurch wir dann auch zu unseren Torerfolgen gekommen sind.‘‘

VfL Löningen – SG Großenkneten/Huntlosen/Dötlingen 3:2 (1:1): Die Gäste konnten in keinster Weise an die gute Leistung vom 4:0 gegen die SG DHI Harpstedt anknüpfen. Lediglich Leon Fenslage wehrte sich im rechten offensiven Mittelfeld nach Kräften und erzielte auf Pass von Yannick Bauer auch das 1:0 (18.). „Sonst war das nicht berauschend“, ärgerte sich Trainer Klaus Delbanco. Besonders der privat verhinderte Defensivmann Felix Dalichau fehlte ihm „an allen Ecken und Enden“. Frederik Schnieders nutzte einen zweifelhaften Foulelfmeter zum 1:1-Pausenstand (36.). „Aber schon zur Halbzeit hätten wir deutlicher zurückliegen müssen – Löningen hat allein vier Mal Alu getroffen“, meinte Delbanco.

Nach dem 2:1 durch Markus Weßelmann (61.) wurde Yannick Bauer im Strafraum gefoult. Timo Pöthig trat an und verwandelte zum 2:2 (78.). „Wir hätten mit dem Punkt zufrieden sein müssen. Stattdessen verhalten wird uns taktisch unklug und rennen alle nach vorne“, ärgerte sich Delbanco. Die Quittung: das 2:3 durch Franz Beelmann mit der letzten Aktion des Spiels (90.+3).

SG DHI Harpstedt – TSV Ganderkesee 1:2 (1:0): „Wir haben Ganderkesee gut in Schach gehalten – die waren erschrocken, dass wir so gut mitspielen“, berichtete DHI-Coach Michael Würdemann. Philipp Gröper brachte die Platzherren im Nachsetzen mit 1:0 in Führung (21.), nachdem Andreas Taute am TSV-Keeper gescheitert war. Direkt vor der Pause verhindert SG-Schlussmann Maik Backhus gegen Ninos Yousef den möglichen Ausgleich. Als die Gäste in der Schlussphase alles nach vorn warfen, bot sich Janes Evers eine Riesenkonterchance. Doch allein aufs Tor zu laufend, wurde er „übelst weggemacht – und dafür gab’s nur Gelb“, ärgerte sich Michael Würdemann. Stattdessen entführte Ganderkesee mit einem Doppelschlag wie aus dem Nichts doch noch den Dreier (85./87.).

mar

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

„Wenn wir es schaffen, sollen alle feiern bis zum Morgen“

„Wenn wir es schaffen, sollen alle feiern bis zum Morgen“

Kommentare