TV Neerstedt verschafft sich mit 24:17 in Lohne ausgeglichenes Punktekonto

Marks pariert überragend, Ahrens langt elf Mal zu

+
Manuela Ahrens (vorne) war mit elf Treffern auffälligste Spielerin der Partie. ·

Neerstedt - Gestützt auf eine stabile Abwehr und die überragende Torhüterin Katharina Marks, sind die Landesliga-Handballerinnen des TV Neerstedt zum fünften Mal in Folge ungeschlagen geblieben. Durch das 24:17 (11:5) beim TuS BW Lohne schließt das Team von Trainer Maik Haverkamp die Hinrunde mit 11:11 Punkten als Siebter ab.

Von Anfang an hielten sich die Gäste an die ausgegebene Marschroute, ließen die Blau-Weißen nicht zur Entfaltung kommen und legten durch Manuela Ahrens, Anneke Lüschen (2) und Wiebke Haake gleich ein 4:1 (5.) vor. In der Folgezeit konnte Lohne durch zwei verwandelte Siebenmeter auf 3:5 (15.) verkürzen. Aber der TVN erhöhte wieder die Schlagzahl. Angelika Sanders und Sarah Schwepe sorgten für das 7:3 (18.). In der Schlussphase der ersten Halbzeit stellten erneut Schwepe und Ahrens (2) die deutliche 11:5-Pausenführung sicher.

Nach dem Seitenwechsel öffnete Lohne die Abwehr und nahm Neerstedts Halb angreiferinnen in kurze Deckung, um Fehler zu provozieren. Zunächst löste die Haverkamp-Sieben die Aufgabe im Spiel vier gegen vier ganz hervorragend. Vor allem Ahrens wurde immer wieder auf Rechtsaußen frei gestoßen und war mit ihren elf Treffern, darunter fünf verwandelte Siebenmeter, die auffälligste Spielerin der Partie.

Die Weiß-Grünen bauten ihre Führung durch Mittelangreiferin Wiebke Haake auf 17:8 (43.) aus. Diesen Vorsprung hielt der Tabellensiebte bis zum 20:12 (51.). Danach zeigte die offensive Deckung der Hausherrinnen doch Wirkung. Kurzzeitig verlor Neerstedt den Faden, so dass Lohne auf 16:21 (55.) heran kommen konnte. Aber dann fingen sich die Gäste wieder und kamen letztlich zu einem klaren Erfolg.

„Meine Mannschaft hat die Vorgaben hervorragend umgesetzt und sich die beiden Punkte hart erkämpft. Ich wäre auch mit einem Zähler zufrieden gewesen“, sagte Maik Haverkamp. Nach dem schwachen Start in die Serie findet sein Team immer besser zusammen und zeigt dies auch auf dem Feld. In dieser Form dürfte der TV Neerstedt auch in der Rückrunde für Furore sorgen und das angestrebte Ziel, den Klassenerhalt, schnell erreichen. Zum Auftakt nach der Weihnachtspause steht das Auswärtsspiel beim TV 01 Bohmte auf dem Plan (Sonnabend, 18. Januar, 17.15 Uhr). · wz

TV Neerstedt:Marks, Eilers - Saam (1), Haake (2), Manuela Ahrens (11/5), Sanders (3), Schwepe (2), Breuer, Ebsen (1), Lüschen (3), Mathieu (1), Hammann, Lasrich.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Meistgelesene Artikel

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Ippeners Abschluss-Schwäche rächt sich auf ganz brutale Art

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Eike Bothe muss weiter auf sein Landesliga-Debüt warten

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

Philip Hofmann zieht TV Brettorf den Zahn

„Wenn wir es schaffen, sollen alle feiern bis zum Morgen“

„Wenn wir es schaffen, sollen alle feiern bis zum Morgen“

Kommentare